Covid19-Statistik

Corona-Inzidenz im MV steigt weiter – 1200 neue Fälle

Die Corona-Situation in den Krankenhäusern spitzt sich weiter zu. Knapp 100 Menschen mussten am Freitag auf Intensivstationen behandelt werden.
Die höchsten Infektionszahlen gibt es derzeit in Vorpommern-Greifswald. Allerdings sind die Krankenhausbetten in anderen
Die höchsten Infektionszahlen gibt es derzeit in Vorpommern-Greifswald. Allerdings sind die Krankenhausbetten in anderen Regionen noch knapper. NK-Grafik
Rostock

Die Corona-Inzidenz in Mecklenburg-Vorpommern ist zum Wochenende weiter gestiegen. Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) meldete am Freitagabend einen Wert von 430 für die vergangenen sieben Tage. Am Freitag seien den Gesundheitsämtern 1215 neue Fälle von positiven Tests angezeigt worden. Die Behörde informierte auch über sechs weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid19-Erkrankung.

Lesen Sie auch: Landtag stimmt für schärfere Corona-Maßnahmen in MV

Es drohen weitere Verschärfungen

Die sogenannte Hospitalisierungsinzidenz stieg landesweit auf 9. Der Wert soll die Belastung der Krankenhäuser durch die Pandemie abbilden. Sollte der Wert in den kommenden Tagen nicht sinken, steht zu erwarten, dass die Corona-Maßnahmen im Land noch weiter verschärft werden. Die Kliniken meldeten am Freitag 375 Corona-Patienten an die Behörde, knapp 100 von ihnen werden auf Intensivstationen betreut.

Lesen Sie auch: Was wird jetzt aus dem Rostocker Weihnachtsmarkt?

Virus verbreitet sich sehr unterschiedlich

Die detaillierte Auswertung zeigt, dass die Fallzahlen vor allem bei der Altersgruppe zwischen 35 und 59 sehr hoch sind. Aber auch bei Kindern und Jugendlichen steigen die Zahlen weiter deutlich an. Während die Fallzahlen bei Geimpften seit einigen Tagen wieder rückläufig sind, steigen sie bei Ungeimpften weiter an – auf ohnehin deutlich höherem Niveau. Die Inzidenz unter Ungeimpften schätzt das Amt derzeit auf 970, bei vollständig geimpften Menschen auf 102.

Zahl der Impfungen steigt wieder

Das Landesamt veröffentlichte am Freitag außerdem einen neuen Impfbericht. Demnach gelten inzwischen 67,2 Prozent der Einwohner als doppelt geimpft. Die Zahlen der Erst- und Zweitimpfungen stiegen zuletzt wieder leicht an. In der laufenden Woche zählte das Lagus bis zum Freitagmorgen rund 75 000 Impfungen – der größte Teil davon entfiel auf sogenannte Booster bzw. Auffrischungsimpfungen. Knapp jeder siebente Bürger im Land hat diese bereits erhalten. Im Sommer hatten Ärzte und Impfzentren im Land bis zu 130000 Impfungen pro Woche geschafft.

Lesen Sie auch: Appell der Hausärzte – Moderna so sicher wie Biontech

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

zur Homepage