WETTER-PROGNOSE

Corona-Jahr 2020 könnte knochentrocken werden

Nach kurzer Entspannung im Winter bleibt seit Mitte März schon wieder der Regen aus. Das ändert sich an den nächsten Tagen nicht. Allerdings bekommt die Trockenheit zum Wochenende eine Besonderheit.
Ein gewaltiges Problem für Landwirte: Bereits die Jahre 2018 und 2019 waren von verhältnismäßig langen D&
Ein gewaltiges Problem für Landwirte: Bereits die Jahre 2018 und 2019 waren von verhältnismäßig langen Dürreperioden geprägt. Patrick Pleul
Neubrandenburg.

Deutschland könnte das 3. Dürrejahr in Folge drohen. „Ein Hoch hat das andere abgelöst und daher gab es kaum Niederschläge. Die Prognosen laufen derzeit bis Monatsende und sind wirklich erschreckend, sagte Diplommeteorologe Dominik Jung von Wetterdienst Q.met. Die Ausgangslage für eine neue Dürre könnte jedenfalls kaum typischer sein, warnt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met.

„Die Lage wird langsam kritisch, besonders bei den Landwirten. Da braucht man nun in der Wachstumsphase dringend den Regen”, sagte Jung. Seit Mitte März habe es kaum noch geregnet. Dem Spargel gefalle das trockene Wetter vielleicht noch, den anderen Kulturen allerdings kaum. Die Natur warte auf den erlösenden Regen. „Die Dürre war über den Winter im Osten Deutschlands ohnehin nie weg”, so der Meteorologe.

Mehr lesen: Dürre-Hilfe kommt bei Strelitzer Bauern nicht an

Allerdings sei die deutschlandweite Trockenheit an den nächsten Tagen mit einer Besonderheit verbunden. Durch eine Luftmassengrenze bleibe es in Mecklenburg-Vorpommern und im Norden Brandenburgs am Wochenende mit um die 13 Grad Höchsttemperatur ziemlich kühl. Im Südwesten dagegen gerate am Sonnabend schon die 30-Grad-Marke in Sicht. Alldings sorge auch die kühle Luft im Nordosten bei viel Sonnenschein für eine sich weiter verschärfende Trockenheit. „Entscheidend dafür sind die fehlenden Niederschläge”, so Jung.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (1)

die noch fehlte.

Und jedes Jahr frage ich mich, warum nicht beregnet wird. Ging früher auch.