MV-Koalition

Das sind die Mitglieder der neuen Schwesig-Regierung

Bis zum Schluss haben Manuela Schwesig und Simone Oldenburg ihr Geheimnis gehütet. Am Donnerstagnachmittag gaben sie dann bekannt, welche Minister in der neuen MV-Regierung vertreten sind.
Sie bauten in 26 Tagen die rot-rote Landesregierung: Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD, vorne) und Simone Oldenbu
Sie bauten in 26 Tagen die rot-rote Landesregierung: Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD, vorne) und Simone Oldenburg (Linke). Jens Büttner
Schwerin

Von Beginn an ihrer Koalitionsgespräche haben die beiden Verhandlungsführerinnen Manuela Schwesig (SPD) und Simone Oldenburg (Linke) betont, dass erst die Inhalte kommen – und dann die Personalien. Nun, der Koalitionsvertrag steht seit Montag dieser Woche, am Donnerstagmittag folgten die im Spannung erwarteten Namen der alten und neuen Ministerinnen und Minister.

Lesen Sie auch: Der neue MV-Koalitionsvertrag im Wortlaut

Nachdem zuletzt mächtig spekuliert worden war, ist die Liste der Mitglieder der neuen rot-roten Landesregierung nun Realität. Hier die Minister und die dazugehörigen Ressorts:

Kommentar zum Koalitionsvertrag: Wer es allen recht machen will, ist schnell der Narr

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

zur Homepage

Kommentare (14)

DDR 2.0 Ich hoffe das geht gut. Ich sehe schwarz mit dieser Riege. Sozialismus regieren und vom Westen leben wie zu Zonenzeiten. Die Kommunisten haben den Sozialismus gepredigt und Westartikel verkonsumiert. Das sind die Richtigen.

Sind Sie damit nicht zufrieden?

ist wohl nur noch dabei, weil man einen Rekordhalter benötigt.

Backhaus jetzt auch für Klima- und Umweltschutz zuständig. Das darf nicht wahr sein.

Was hat Klima mit Landwirtschaft zu tun? Das sind gegensätzliche Pole. Die Landwirtschaft als Verursacher der größten CO2 Emissionen und als Platzhalter für industrielle Massentierhaltung und Bewirtschaftung riesiger Monokulturen sollte mit Verkehr in ein neues Ministerium "Wandel für die Zukunft" gesteckt werden mit einem Minister aus der "Fridays-for-future-Bewegung"

Ich mag Backhaus wirklich nicht, habe leider öfter mit ihm zu tun, aber Traumtänzer eie Sie find ich noch schlimmer.

Was essen Sie?

Um hier zu labern. Und um ihre kommunistische Vergangenheit auszuleben.

Gelaber.

Für dich nochmal. Rote Socke.

Bei Soziales, Sport und Gesundheit hätte ich gerne die Linke gesehen und dafür die Justiz getauscht. Ich meine zu glauben, dass es ein härterer Brocken wird den Verfassungsschutz zu durchleuchten als mehr für die Gesundheit, gerade der jungen und alten Menschen zu tun. Am Ende schwant es mir sich bei erst genanntem zu überheben, da die Beziehungen in die alten Bundesländer fehlen und diese essentiell wären, um den Informationsfluss als Ganzes betrachten zu können. So herum werden wohl viele Verbindungsleute auf Anweisung abtauchen, die Netzwerke damit verwischt und auf ein Revival unter der CDU oder AfD gewartet.

Dafür ist zum Glück der Kelch an uns vorbei gewandert, daß der Barsch Innen macht.

Wow, am 11.11. steht das neue Gruselkabinett für die Geisternbahn im Geisterschloss Schwerin
Sogar ein 6 - fach Ministerium mit einem Lenker...einfach geil. Kann der denn nicht auch den Rest übernehmen, dann haben die anderen Zeit für wirklich wichtige Dinge wie z.B.Feiertage für die Errichtung jedes 3.windrades an geraden Tagen einzuführen
Es bleibt dabei, seit nunmehr (und davor auch) fast 2 Jahren Realsatire satt....
UND WIEDER WERDEN DIESEN DAMEN UND HERRINNEN NICHT DIE INTERESSEN DER BÜRGER VERTRETEN !
das ist natürlich auch Satire, schließlich leben wir in einer LUPENREINEN Demokratie !

Nun, ich bin auch kein Fan dieser Regierung.
Da diese aber mit einer demokratischen Mehrheit gewählt wurde, und die SPD zum wiederholten Male die stärkste Partei stellt, scheint es ja so, als ob sich schon sehr viele Menschen in ihren Interessen vertreten fühlen.
Wenn dies bei ihnen nicht der Fall ist, so ist dies auch ok. Ihre Reaktion zeigt aber eher, wer der problematische Teil dieser Demokratie ist, wer nicht akzeptiert und grundsätzlich in Frage stellt.

Im übrigen, eine Menge Leute, die eine grundsätzlich andere Politik in diesem Land präferieren, würden sich wundern wie es ihnen dabei dann selbst ergeht.