ZISCHT CORONA ENDLICH AB?

Das Virus verliert scheinbar an Kraft

Am Sonntag wurden deutlich weniger neue Erkrankungen gemeldet. Gestorben im Zusammenhang mit Corona ist zum Glück niemand.
Eine elektronenmikroskopische Aufnahme vom Coronavirus. Das verliert anscheinend an Kraft.
Eine elektronenmikroskopische Aufnahme vom Coronavirus. Das verliert anscheinend an Kraft. DPA
Rostock ·

Am Sonntag wurden in Mecklenburg-Vorpommern wieder Menschen corona-positiv getestet, aber weitaus weniger als an den vergangenen Tagen. 67 neue Corona-Infektionen sind am Sonntag gemeldet worden. Am Sonnabend waren es noch 175. Auch am Sonntag der Vorwoche waren noch 76 Fälle registriert worden. Damit stieg die Gesamtzahl der Fälle seit März auf 24.554, wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) in Rostock mitteilte.

+++ Aktualisierung: Am Montag sind 61 neue Corona-Fälle in Mecklenburg-Vorpommern gemeldet worden - am Dienstag mit 254 neuen Infektionen waren es deutlich mehr. +++

Mit Abstand die meisten neuen Fälle gab es laut Lagus dieses Mal wieder im Landkreis Vorpommern-Greifswald. Dort wurden 37 neue Fälle gemeldet. Gerade einmal 9 Meldungen kamen aus dem Landkreis Rostock, 7 aus Schwerin, 5 aus Vorpommern-Rügen, 4 aus der Mecklenburgischen Seenplatte, 3 aus der Hansestadt Rostock und jeweils 1 aus Ludigslust-Parchim und Nordwestmecklenburg.

Vorpommern-Greifswald ist wieder ganz vorn

Die Sieben-Tage-Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche, stieg den Lagus-Zahlen zufolge ganz leicht auf 65,7 - was bedeutet, dass die Infektionen sich auf dem aktuellen Niveau in den vergangenen Tagen eingependelt haben. Am Sonntag vor einer Wcohe lagt die Zahl mit 67,5 geringfügig höher. Im Vergleich der Landkreise ist diese Zahl mit 123,1 erneut am höchsten im Landkreis Vorpommern-Greifswald, gefolgt vom Landkreis Rostock mit 82,9. Am niedrigsten ist der Wert laut Lagus wieder in Vorpommern-Rügen, dort liegt er bei 22,3.

21.536 Menschen gelten – ohne Berücksichtigung der Dunkelziffer – als genesen. Das sind 122 mehr als noch am Vortag. Aktuell gibt es laut Lagus 2279 Infizierte im Land, 55 weniger als am Vortag. 239 von ihnen werden im Krankenhaus behandelt, 39 davon auf der Intensivstation. Die Zahl der im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Personen stieg im Vergleich zu Sonnabend nicht, sie liegt bei 739. Am Sonntag ist glücklicherweise niemand im Zusammenhang mit dem Virus verstorben.

+++ Hier finden Sie die aktuellen Corona-Regeln +++

Corona-Update per Mail

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

zur Homepage