Polizei

:

Diebe stehlen Schläuche von Freiwilliger Feuerwehr

Ohne Schläuche kann die Feuerwehr nicht löschen. Diese Erkenntnis ist so einfach wie gefährlich - Diebe in MV ließen sich davon aber nicht abhalten (Symbolbild).
Ohne Schläuche kann die Feuerwehr nicht löschen. Diese Erkenntnis ist so einfach wie gefährlich – Diebe in MV ließen sich davon aber nicht abhalten (Symbolbild).
© Gerhard Seybert - Fotolia.com

Im Zweifelsfall kann das Leben kosten: Unbekannte Diebe haben einer Freiwilligen Feuerwehr mehrere Schläuche gestohlen. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Nahe Kummer haben unbekannte Täter im Laufe des Wochenendes vier Löschschläuche der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr gestohlen. Der Vorfall ereignete sich laut Polizei zwischen Freitagabend und Montagvormittag in einem naheliegenden Waldgebiet des Ludwigsluster Ortsteils.

Dort war die Feuerwehr am Donnerstag wegen eines Waldbrandes im Einsatz. Nach den Löscharbeiten hatten die Feuerwehrleute vorsorglich vier Löschschläuche am Brandort belassen, um eventuell aufflammende Glutnester schnell bekämpfen zu können.

Polizei sucht Zeugen

Am Montagvormittag stellten die Feuerwehrleute jedoch fest, dass unbekannte Täter insgesamt drei 20 Meter lange, sogenannte B-Schläuche und einen C-Schlauch gestohlen hatten. Der entstandene Schaden wird auf knapp 300 Euro geschätzt. Wer die Täter sind und wozu sie die Schläuche brauchen, ist noch unklar.

Die Polizei in Ludwigslust (Tel. 03874/ 4110), die jetzt wegen Diebstahls ermittelt, bittet um Hinweise zu diesem Vorfall. Die Polizei weißt ausdrücklich darauf hin, dass derartige Diebstähle von Einsatz- und Ausrüstungsgegenständen die Einsatzfähigkeit der Feuerwehr erheblich beeinträchtigen können.