Rekordergebnis für Backhaus

Dieser Mann ist sogar besser als Manuela Schwesig

Till Backhaus fuhr mit 51,5 Prozent der Erstimmen das beste Ergebnis aller Kandidaten in MV ein. Stellt sich die Frage, ob der SPD-Langzeit-Minister in Schwerin bleibt oder in die Bundespolitik wechselt.
Till Backhaus (2.v.l.) konnte wie die gesamte SPD bei der Wahlparty am Sonntag jubeln.
Till Backhaus (2.v.l.) konnte wie die gesamte SPD bei der Wahlparty am Sonntag jubeln. Jens Büttner
Wenn es um das Thema Landwirtschaft geht, ist Till Backhaus vor Ort – hier mit  dem Mela-Maskottchen Kleeo und der Buren
Wenn es um das Thema Landwirtschaft geht, ist Till Backhaus vor Ort – hier mit dem Mela-Maskottchen Kleeo und der Burenziege Linda. Bernd Wüstneck
Für gute Pressebilder beißt Till Backhaus auch schon mal in eine Spargelstange oder packt beim Zaunbau gegen die Af
Für gute Pressebilder beißt Till Backhaus auch schon mal in eine Spargelstange oder packt beim Zaunbau gegen die Afrikanische Schweinepest (ASP) mit an. Bernd Wüstneck
Neubrandenburg

Mit diesem Ergebnis kann selbst Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) nicht mithalten. Ihr Parteigenosse Till Backhaus holte in seinem heimatlichen Wahlkreis Ludwigslust-Parchim 51,5 Prozent der Erststimmen. So viele Stimmen konnte kein anderer Kandidat in Mecklenburg-Vorpommern am Wahlsonntag auf sich vereinigen.

Mehr lesen: So wurde in den Wahlkreisen in MV abgestimmt

Bemerkenswert: Backhaus konnte bei den Erststimmen in seinem Wahlkreis noch einmal um fast zehn Prozent zulegen. Schwesig folgt mit 46,4 Prozent, die sie sich in Schwerin sicherte, auf Platz 2. Tilo Gundlack, ebenfalls SPD, landete in Wismar mit 43,4 Prozent auf Rang 3 der Rangliste der besten Erstimmen-Ergebnisse.

Made with Flourish

 

Backhaus zeigte sich am Morgen nach der Wahlnacht „demütig”. „Ich bin meinen Wählern unheimlich dankbar, dass ich nach so langer Zeit mit diesem Ergebnis wiedergewählt wurde”, sagte er dem Nordkurier. Immerhin müsse er in seinem Amt als Landwirtschafts- und Umweltminister „Menschen auch wehtun”. In der Tat scheute Backhaus in den vergangenen Jahren auch den Streit mit den oft unzufriedenen Landwirten nicht, egal, ob es um den Glyphosat-Einsatz oder neue EU-Förderrichtlinien ging.

Lesen Sie auch: Agrarminister will wohl Tierschützern das Handwerk legen

Backhaus agiert seit 1998 ununterbrochen als Minister – anfangs nur für Landwirtschaft, seit 2007, mit der Zusammenlegung der Ressorts, auch für Umwelt. Er gilt als dienstältester Minister Deutschlands. Angesichts dieser Erfahrung und seines jetzt erreichten Wahlergebnisses stellt sich die Frage, ob er nicht auch in einer möglichen, von Olaf Scholz (SPD) geführten Bundesregierung Platz finden könnte.

Was würde er tun, wenn Scholz ihn heute anrufen würde? Backhaus' Antwort: „Olaf, wir müssen in Ruhe miteinander reden.” Damit schließt Backhaus, im Gegensatz zu Manuela Schwesig, nicht aus, in die Bundesregierung zu wechseln.

Auch interessant: MV-Landtag platzt aus allen Nähten

Die Gelegenheit für ein Treffen mit Scholz in Berlin würde sich schon in dieser Woche ergeben, wenn Backhaus bei der Agrarministerkonferenz weilt. Gibt es schon einen Termin mit dem neuen, designierten Kanzler? „Das kann ich so nicht sagen”, wich Backhaus am Montag aus.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage