Exklusiv für Premium-Nutzer
Blaualgen-Alarm

Dieser See hat den Dünger total satt

Der Grünower See liegt unmittelbar an der Grenze zum Müritz-Nationalpark, einem Refugium für Mensch und Natur. Mit dem Genuss ist es am Ufer des Sees jedoch schon lange vorbei. Schuld daran hat allem Anschein nach die massive Düngung auf umliegenden Feldern und Äckern.
Robert Kiesel Robert Kiesel
Eine Wasserprobe aus dem Grünower See. Gerade in den heißen Sommermonaten verwandelt sich dieser in eine stinkende Brühe. Schuld daran sind massenhaft auftretende Blaualgen. Leidtragende sind die Gäste des Jugendwaldheims Steinmühle.
Eine Wasserprobe aus dem Grünower See. Gerade in den heißen Sommermonaten verwandelt sich dieser in eine stinkende Brühe. Schuld daran sind massenhaft auftretende Blaualgen. Leidtragende sind die Gäste des Jugendwaldheims Steinmühle. Robert Kiesel
Joachim Kobel (links) vom Müritz-Nationalpark und Claus Weber beobachten die Situation seit Jahren und meinen die Ursachen für die Probleme am Grünower See zu kennen.
Joachim Kobel (links) vom Müritz-Nationalpark und Claus Weber beobachten die Situation seit Jahren und meinen die Ursachen für die Probleme am Grünower See zu kennen. Robert Kiesel
So sieht das Wasser aus, welches vom Grünower See aus weiter in den Müritz-Nationalpark fließt.
So sieht das Wasser aus, welches vom Grünower See aus weiter in den Müritz-Nationalpark fließt. Robert Kiesel
Die Idylle trügt. Der Grünower See hat ein ernsthaftes Problem.
Die Idylle trügt. Der Grünower See hat ein ernsthaftes Problem. Robert Kiesel
2
SMS

Die härteste Prüfung steht für Claus Weber bereits an, wenn die neuen Gäste des Jugendwaldheims Steinmühle ihr Domizil gerade erst bezogen haben. „Erklären sie den Kindern mal, dass der See für sie tabu ist“, beschreibt der Nationalparkranger sein Dilemma. „Die haben den See vor der Nase und dürfen nicht rein,...

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital22,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel:

zur Homepage