URLAUBERIN VERUNGLÜCKT

Dramatische Rettungsaktion auf Rügen

Eine Urlauberin war mehrere Meter einen Hang heruntergerutscht und hielt sich nur noch an einem Baum fest. Rettungskräfte verhinderten schlimmeres.
Simon Voigt Simon Voigt
Rettungskräfte waren schnell zur Stelle und verhinderten schlimmeres.
Rettungskräfte waren schnell zur Stelle und verhinderten schlimmeres.
Sassnitz.

Eine Urlauberin ist am Donnerstag auf Rügen verunglückt und konnte von Rettungskräften geborgen werden. Die 77-Jährige war auf dem Wanderweg zwischen Moritzdorf und Seedorf ausgerutscht und stürzte mehrere Meter einen Berghang herunter, wie die Polizei meldet. Sie konnte sich an einem Baum festhalten.

Ihr Mann (80 Jahre) konnte ihr nicht helfen und wählte den Notruf. Sofort setzten sich mehrere Rettungskräfte in Bewegung, auch ein Hubschrauber stieg in die Luft. Feuerwehrleute konnten die Frau bergen. Ein Sanitäter stellte lediglich fest, dass sie sich am Fuß verletzt hatte.

Die Frau musste nur kurz behandelt werden. Polizisten brachten das Ehepaar aus Stuttgart in ihr Urlaubsquartier zurück. Durch den schnellen Einsatz konnte schlimmeres verhindert werden, heißt es.

43 Einsatzkräfte vor Ort

An dem Einsatz waren insgesamt 43 Einsatzkräfte beteiligt. Neben der Polizei rückten ein Notarzt und Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehren in Sellin und Baabe an. Auch die Höhenrettung der Feuerwehr Sassnitz rückte aus, musste aber vor Ort nicht mehr tätig werden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Sassnitz

zur Homepage