Auf der B104

:

Drei Schwerverletzte nach Unfall bei Gadebusch

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 104 bei Gadebusch (Landkreis Nordwestmecklenburg) sind am Dienstag drei Personen schwer verletzt worden.
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 104 bei Gadebusch (Landkreis Nordwestmecklenburg) sind am Dienstag drei Personen schwer verletzt worden.

Auf der B104 bei Gadebusch ist am Dienstag eine Landmaschine liegen geblieben. Das brachte einen Motorradfahrer zum Halten, ein Auto fuhr auf.

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 104 bei Gadebusch (Landkreis Nordwestmecklenburg) sind am Dienstag drei Personen schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte ein Motorradfahrer hinter einer liegen gebliebenen Landmaschine gehalten, als ein Autofahrer mit seinem Wagen auf ihn auffuhr. Der 34-jährige Motorradfahrer sei dabei unter die Landmaschine geschleudert und lebensgefährlich verletzt worden.

Der 77-jährige Autofahrer schleuderte mit seinem Wagen erst gegen die Landmaschine und dann in den Straßengraben. Er und seine Beifahrerin erlitten laut Polizei ebenfalls lebensbedrohliche Verletzungen. Alle Verletzten wurden in Kliniken nach Schwerin und Hamburg transportiert, hieß es. An den Fahrzeugen entstand den Angaben zufolge ein Sachschaden in Höhe von 30 000 Euro. Die Straße blieb mehr als vier Stunden komplett gesperrt.