Am Freitag durchsuchten 70 Polizeiermittler in Nordvorpommern neun Örtlichkeiten und fanden Drogen, Waffen, Diebesgut und
Am Freitag durchsuchten 70 Polizeiermittler in Nordvorpommern neun Örtlichkeiten und fanden Drogen, Waffen, Diebesgut und Bargelt. Eine Person wurde verhaftet. Nordkurier
Vorpommern

Drogen, Bargeld, Waffen bei großer Polizei-Razzia gefunden

Amphetamin, Marihuana, Hasch, Ecstasy, Koks, LSD und Crystal Meth: 70 Ermittler durchsuchten gleich neun Orte in Nordvorpommern wegen Drogenkriminalität.
Barth

In Nordvorpommern im Raum Barth hat die Polizei bereits am Freitag mehrere Orte wegen Drogenkriminialität durchsucht. Aus ermittlungstaktischen Gründen wurden die durchsuchten Orte jedoch noch nicht bekannt gegeben werden, teilte die Polizei am Montag mit.

Durchsuchungsbeschlüsse soll es für insgesamt neun Objekte gegeben haben.Gegen insgesamt sieben Personen werde ermittelt – sechs Deutsche und ein russischer Beschuldigter im Alter zwischen 19 und 51 Jahren.

Über 70 Einsatzkräfte vollstreckten die Durchsuchungsbeschlüsse am Freitag so die Polizei. Die Ermittler der Kripo Anklam wurden dabei von Polizeikräften der Landesbereitschaft unterstützt.

Knapp 30.000 Euro Bargeld gefunden

Die Einsatzkräfte beschlagnahmten knapp 30.000 Euro Bargeld, drei Waffen und „Gegenstände die dem Waffengesetz unterliegen”. Dazu diverse Datenträger und ein Fahrrad, welches in Fahndung stand.

Die beschlagnahmten Betäubungsmittel haben einen Wert von über 70.000 Euro. An Betäubungsmitteln wurden über zwei Kilogramm Amphetamin, über 1,5 Kilogramm Marihuana, etwa 150 Gramm Haschisch, ca. 3.600 Ecstasy-Tabletten, etwa 130 Gramm Kokain und über 40 LSD-Trips sichergestellt. Darüber hinaus geringe Mengen Crystal Meth.

Gegen den 51-Jährigen wurde am Samstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stralsund Haftbefehl erlassen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Anklam dauern an.

Mehr lesen: Polizisten endecken zufällig Indoor-Drogenplantage

zur Homepage