MODEDROGE SPICE

Drogen-Razzia in Bützower Justizvollzugsanstalt angelaufen

Am Freitagvormittag kam es zu einer großangelegten Drogenrazzia in der Justizvollzugsanstalt Bützow. Dabei stand wohl vor allem die Modedroge „Spice” im Visier der Ermittler.
Am Freitagvormittag kam es zu einer großangelegten Drogenrazzia in der Justizvollzugsanstalt Bützow.
Am Freitagvormittag kam es zu einer großangelegten Drogenrazzia in der Justizvollzugsanstalt Bützow. Stefan Tretropp
Butzow.

Seit den Vormittagsstunden am Freitag läuft in der Justizvollzugsanstalt Bützow eine groß angelegte Drogen-Razzia. Gegen 10 Uhr rückten zahlreiche Transporter der Polizei und zivile Fahrzeuge auf dem Gelände der Haftanstalt an. Wie es hieß, durchsuchen die Beamten – unter anderem mit speziellen Spürhunden – das Gefängnis nach möglichen Drogen und deren Verstecke. In der Vergangenheit machten immer wieder Aussagen von Häftlingen die Runde, wonach in der JVA regelmäßig die Modedroge Spice konsumiert werde.

Anfang Januar dieses Jahres starb ein 36-jähriger Gefangener in seiner Zelle. Zuvor soll er laut Mitgefangenen die Droge Spice konsumiert haben. Spice ist ein Szene-Name für synthetische Rauschgifte, die unter „Kräutermischung“ oder „Badesalz“ kursieren. Die chemischen Inhaltsstoffe sind unbekannt, deshalb gilt der Stoff als besonders gefährlich und wird mit vielen Todesfällen in Verbindung gebracht. Bereits 2016 starb ein 29-jähriger Häftling in der JVA Bützow nach Konsum von Spice. Ergebnisse der aktuell laufenden Drogen-Razzia liegen derzeit noch nicht vor.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Butzow

Kommende Events in Butzow (Anzeige)

zur Homepage