Vor Deutschland-Spiel

:

Dürfen Abgeordnete im WM-Trikot in den Landtag?

Die CDU-Abgeordneten Sebastian Ehlers, Marc Reinhardt und Robert Liskow sind zur Debatte am Mittwoch und kurz vor dem Spiel gegen Südkorea im offiziellen WM-Trikot der deutschen Nationalmannschaft aufgelaufen.
Die CDU-Abgeordneten Sebastian Ehlers, Marc Reinhardt und Robert Liskow sind zur Debatte am Mittwoch und kurz vor dem Spiel gegen Südkorea im offiziellen WM-Trikot der deutschen Nationalmannschaft aufgelaufen.
CDU-Fraktion MV

Schlagabtausch im Parlament: Eine CDU-Dreierkette läuft national korrekt auf, die AfD will nicht im Abseits stehen und die Linke mosert rum.

Das war ein Auftakt nach Maß und der Landtag hat seine eigenen Gesetze: Die CDU-Abgeordneten Sebastian Ehlers, Marc Reinhardt und Franz-Robert Liskow sind zur Debatte am Mittwoch und kurz vor dem Schicksalsspiel gegen Südkorea im offiziellen WM-Trikot der deutschen Nationalmannschaft aufgelaufen. Wie aus den Katakomben des Schweriner Schlosses zu erfahren war, hat die Mode-Offensive schon im Vorfeld zu Irritationen geführt.

Im Ältestenrat soll der politische Gegner blutig dazwischen gegrätscht haben – Kleiderordnung, hohes Haus und so... Doch die CDU-Dreierkette steht: „Fußball gehört zu Deutschland – auch während des Landtages! Für uns ist es selbstverständlich, Flagge zu zeigen an so einem wichtigen Tag. Und schlecht angezogen ist man mit dem Trikot auch nicht“, sagen Liskow und Reinhardt kurz vor Anpfiff dem Nordkurier – mit Sakko über´m Shirt.

Konter bei den Linken: „Das bloße Tragen des Trikots wurde kritisiert, das Tragen unter einem Jackett war nicht das Thema. Nun, ich werde bei Gelegenheit mal ein Trikot von Dynamo Dresden unterm Jackett tragen. Mal sehen, ob das auch genehmigt wird“, ätzt Linken-Abgeordneter Peter Ritter zurück.

Der Videobeweis zeigt dann: Ehlers und Co. haben sich schön durchgetankt, den Gegner einfach stehen gelassen und jetzt müsste Ehlers aus dem Hintergrund... Doch gleich bei den ersten Tagesordnungspunkten ist von Spirit nichts mehr zu spüren: Ehlers liefert bei der Debatte zur Juristenausbildung ein Spiel zum Einschlafen und Liskow und Reinhardt dämmern auf der Reservebank vor sich hin. Ein schnelles Tor würde dem Spiel jetzt gut tun: Doch die Gegner tasten sich gegenwärtig nur ab.

AfD-Fraktion postet eigenes Foto

Dann aber knallt AfD-Rechtsaußen Ralph Weber ein Eigentor ins obere linke Eck: Der Gesetzentwurf der Landesregierung zur Juristenausbildung sei ein ganz feines Ding, lobt der Oppositions-Mann mit der Nummer 13 und scheint vor Freude ganz außer sich. Wo die CDU in die Offensive geht, will die AfD auch nicht hinterherhinken: Auf ihrer Facebook-Seite hatte die Landtagsfraktion ein eigenes Foto mit WM-Trikots gepostet.

Warum sich allerdings Maradona-Ersatz Weber für die Rückennummer von Schlacks Thomas Müller entschieden hat, bleibt eher schleierhaft. Wenn nicht alles täuscht, wollte auch keiner der strammen AfD-ler die Nummer von Boateng und Gündoğan tragen... Immerhin vereint CDU und AfD aber eins: Auf dem offiziellen Trikot prangt gülden das Wappen des miesesten Vereins der Welt – der FIFA. Eindeutig Abseits!