KURZ NACH ANREISE

E-Bikes von Touristen auf Usedom gestohlen

Nur wenige Stunden, nachdem die ersten Touristen aus Deutschland nach MV kommen durften, wurden einigen von ihnen auf der Insel Usedom E-Bikes gestohlen.
Auf der Insel Usedom wurden erneut E-Bikes gestohlen (Symbolbild).
Auf der Insel Usedom wurden erneut E-Bikes gestohlen (Symbolbild). Uli Deck
Ahlbeck ·

Endlich dürfen wieder Urlauber aus ganz Deutschland nach Mecklenburg-Vorpommern kommen. Doch nur wenige Stunden nach Anreise der ersten Gäste muss die Polizei auf der Insel Usedom (Vorpommern-Greifswald) auch die ersten Diebstähle von Elektrorädern von Touristen aufklären.

Mehr lesen: Urlaub in MV – kaum gestartet, schon mehr Forderungen

Wie eine Sprecherin am Montag in Anklam erklärte, wurden in der Nacht in der Bergstraße in Ahlbeck drei hochwertige E-Bikes gestohlen. Die Räder im Wert von insgesamt etwa 8000 Euro gehörten Frauen und Männern aus Bayern und Nordrhein-Westfalen und waren zusammen vor Ferienunterkünften angeschlossen gewesen.

Bei den Fahrrädern handelt es sich um zwei Damen- und ein Herrenrad. Ein gelbes Damenrad der Marke Cube ist mit einer auffälligen Klingel (Optik Marienkäfer) versehen. Die anderen beiden Fahrrädern sind E-Bikes der Marke Victoria in den Farben Schwarz und Schwarz-Blau.

Mehr lesen: Junge Männer rasen mit 130 Sachen durch Wismar

Usedom als Hochburg für Fahrrad-Diebe

Die Insel Usedom gilt – weil dort viele Urlauber mit modernen Elektrorädern anreisen – seit Jahren als Hochburg für den Klau von solchen Fahrrädern. Auch Radträger von Autos werden immer wieder gestohlen. Im Zuge des Einreiseverbots und der Corona-Kontrollen waren diese Diebstähle seit Herbst 2020 stark zurückgegangen.

Mehr lesen: Rad-Diebstahl-Fallzahlen auf Usedom deutlich gesunken

Seit Samstag dürfen Gäste aus anderen Bundesländern aber wieder einreisen. Die Polizei appellierte an Urlauber und Radreisende, ihre Zweiräder auf Usedom und in anderen Ferienregionen lieber in geschlossenen Räumen als im Freien unterzustellen und zu sichern.

Die Polizei bittet Zeugen, die Beobachtungen im Bereich des genannten Tatortes gemacht haben, sich bei dem Polizeirevier Heringsdorf (Telefon 038378-2790) oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Mehr lesen: Diebe brechen in Solarpark bei Löcknitz ein – 100.000 Euro Schaden

Corona-Update per Mail

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Ahlbeck

zur Homepage

Kommentare (1)

Man sollte den Gästen vielleicht vor Anreise den Unterschied zwischen Erholungsurlaub (in gastfreundlichen Gegenden Südeuropas z.B.) und dem Abenteuerurlaub erklären, der einem im Nordosten für teures Geld geboten wird.

Diebstähle sind ja nur eine der Herausforderungen. Andere heißen: schlechtes teures Essen, Stechmücken, radikale Einheimische, überdekorierte Kitschhotels, hohe Parkgebühren oder Abschlepperlebnisse und nicht zu vergessen die jederzeit wieder mögliche Ausweisungspolitik. Schönen Urlaub!