CORONAVIRUS

Ein neuer Corona-Todesfall – Inzidenz in MV steigt weiter

Die Landesinzidenz beträgt nun 32,4. Die Gesamtzahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus stieg am Samstag auf 1199.
dpa
Die Corona-Inzidenz in MV steigt weiterhin leicht an.
Die Corona-Inzidenz in MV steigt weiterhin leicht an. Marijan Murat
Rostock ·

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist in Mecklenburg-Vorpommern am Samstag im Vergleich zur Vorwoche leicht gestiegen. Wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) in Rostock mitteilte, kamen 87 Neuinfektionen hinzu, 26 mehr als am Samstag vergangener Woche. Die landesweite Inzidenz stieg den Angaben zufolge im Vergleich zum Vortag um 1,9 auf 32,4 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen.

Lesen sie auch: MV-Schulen leiden immer noch stark unter Corona-Pandemie

In den Krankenhäusern Mecklenburg-Vorpommerns liegen nach Angaben des Lagus wie am Freitag 28 Covid-Patienten. Die Hospitalisierungs-Inzidenz, maßgebliches Kriterium der Corona-Ampel, wurde mit 0,5 Neueinlieferungen je 100 000 Einwohner in sieben Tagen angegeben (minus 0,1). 14 Erkrankte wurden auf einer Intensivstation behandelt (plus 1). Die Gesamtzahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus stieg auf 1199 (plus 1).

[Pinpoll]

Mindestens einmal geimpft sind nach Angaben des Robert Koch-Instituts vom Samstag 65,4 Prozent der Einwohner des Landes. 62,3 Prozent besitzen demnach einen vollständigen Corona-Impfschutz. Mecklenburg-Vorpommern rangiert damit im unteren Mittelfeld aller Bundesländer.

 

Mehr lesen: War es das schon mit der vierten Corona-Welle im Nordosten?

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

zur Homepage

Kommentare (3)

Dass ihr da überhaupt noch drüber berichtet! Interessiert das normale Volk doch eh nicht mehr!
Mich würde eher interessieren, ob die Dänen nun alle sterben wie die Fliegen, da dort ja sämtliche Maßnahmen zurückgenommen wurden.

Und das ist der Grund warum eben auch nicht drüber berichtet wird.

Dänemark hat allerdings auch keine Millionen in BionTech "investiert".

...was die Dänen für einen Impfstoff eingesetzt haben? Carlsberg Bier?

Hier finden Sie einige interessanten Statistiken, auch zur Impfquote in den Ländern (womit sich Lockerungen gut erklären lassen) und die eingesetzten Impfstoffe:
https://www.nzz.ch/panorama/coronavirus-weltweit-die-wichtigsten-grafiken-ld.1608094