Polizei

Einbruch in Juweliergeschäft – Zwei 15-Jährige in Stralsund gefasst

Zeugen in Stralsund wurden hellhörig, als mitten in der Nacht Scheiben zu Bruch gingen. Sie riefen die Polizei. Die gescheiterten Juwelendiebe wurde später von ihren Eltern abgeholt.
dpa
Zwei Jugendliche haben offenbar versucht, ein Juwelier-Geschäft in Stralsund auszurauben – wurden dabei aber erwisc
Zwei Jugendliche haben offenbar versucht, ein Juwelier-Geschäft in Stralsund auszurauben – wurden dabei aber erwischt. © Coloures-Pic - stock.adobe.com (Symbolbild)
Stralsund

Nach einem Einbruch in ein Juweliergeschäft in Stralsund (Kreis Vorpommern-Rügen) sind zwei 15-Jährige von der Polizei geschnappt worden.

Nach Polizeiangaben hatten mehrere Augenzeugen in der Nacht auf Freitag gegen 0.45 Uhr berichtet, dass die Schaufensterscheibe des Ladens in der Badenstraße eingeworfen worden war. Nachdem die Alarmanlage losging, flohen die Täter. Polizisten griffen in der Nähe die zwei Tatverdächtigen auf, auf welche die Personenbeschreibung der Zeugen passte. Gegen sie wird nun wegen versuchten schweren Diebstahls ermittelt. Schließlich wurden die Jugendlichen ihren Eltern übergeben.

Mehr lesen: Einbrecher scheitern an Schaufenster von Juwelierladen

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 4500 Euro.

Sollte es noch weitere Zeugen geben, werden diese gebeten sich im Polizeirevier Stralsund (Telefon 03831/2890-0), in jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Internetwache der Polizei unter www.polizei.mvnet.de zu melden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Stralsund

zur Homepage