COVID-19

Eine neue Corona-Infektion in MV

Die Zahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen in Mecklenburg-Vorpommern ist um eins gestiegen. Dafür gelten zwei mehr Infizierte als am Vortag als genesen.
In MV wurde ein neuer Covid-19-Fall nachgewiesen (Archivbild).
In MV wurde ein neuer Covid-19-Fall nachgewiesen (Archivbild). Stefan Sauer
Rostock.

In Mecklenburg-Vorpommern ist am Dienstag eine neue Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen worden. Damit stieg die Zahl der landesweit registrierten Infektionsfälle auf 803. Dies teilte das Landesamt für Gesundheit und Soziales auf seiner Internetseite mit. Die Infektion sei in der Hansestadt Rostock festgestellt worden. Die Zahl der in MV bislang im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gestorbenen Menschen blieb demnach unverändert bei 20.

Mehr lesen: MV hebt Kontaktbeschränkungen auf.

767 der Infizierten gelten – ohne Berücksichtigung der Dunkelziffer – als genesen. Dies sind zwei mehr als am Vortag. 117 Menschen mussten oder müssen landesweit in Krankenhäusern behandelt werden, 21 davon auf Intensivstationen. Diese beiden Zahlen veränderten sich gegenüber den Vortagen nicht.

Mit 49 nachgewiesenen Infektionen je 100.000 Einwohner ist Mecklenburg-Vorpommern weiter das am wenigsten vom neuen Coronavirus betroffene Bundesland. Im Bundesdurchschnitt beträgt dieser Wert 233.

Mehr lesen: MV bleibt für Tagestouristen geschlossen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

Kommende Events in Rostock (Anzeige)

zur Homepage