Polizei

Eritreer und Somalier greifen Polizisten in Hagenow an

In Hagenow wurde die Polizei zu einer Massenschlägerei gerufen. Von dieser war nicht mehr viel zu sehen, aber in der Nähe fanden sich drei betrunkene Männer. Gegen einen von ihnen lag ein Haftbefehl vor.
In Hagenow wurde ein Polizist bei einem Einsatz leicht verletzt.
In Hagenow wurde ein Polizist bei einem Einsatz leicht verletzt. Nordkurier
Hagenow

Am Dienstagabend rückte die Polizei gegen 21 Uhr in die Hagenower Teichstraße aus, denn Zeugen hatten eine Schlägerei zwischen zwei Gruppen von etwa acht Personen gemeldet.

Die Polizisten fanden in der Nähe des Tatortes aber nur noch drei betrunkene Männer, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Es stellte sich heraus, dass gegen einen der jungen Männer (21, eritreisch) ein Haftbefehl vorlag. Bei der Vollstreckung dieses Haftbefehls seien die Beamten durch den Mann und seine zwei somalischen Begleiter (20, 21 Jahre alt) zunächst beleidigt und anschließend körperlich angegriffen worden, heißt es weiter in dem Polizeibereicht.

Dabei wurde ein Polizist leicht verletzt. Der Haftbefehl gegen den Eritreer konnte dennoch vollstreckt werden. Seine Begleiter wurden in Gewahrsam genommen. Die Ermittlungen der Polizei zu dem Vorfall dauern noch an.

Mehr lesen: In Neubrandenburg ist eine Parkplatz-Schlägerei vollends eskaliert, als die Polizei eintraf. Ein 39-Jähriger zeigte erst den Hitlergruß und ging dann auf die Polizisten los.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Hagenow

zur Homepage