Der erste Mobilfunkmast, den die Funkmasten-Infrastrukturgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern mbH (FMI) im Auftrag des Landes M
Der erste Mobilfunkmast, den die Funkmasten-Infrastrukturgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern mbH (FMI) im Auftrag des Landes Mecklenburg-Vorpommern errichtet hat, ist feierlich in Betrieb genommen worden. Funkmasten-Infrastrukturgesellschaft MV mbH
Infrastruktur

Erster staatlicher Mobilfunkmast in MV in Betrieb

Um überall schnellen Mobilfunk zu ermöglichen, betreibt das Land MV jetzt auch eigene Anlagen. Die erste ihrer Art ist am Freitag in Betrieb gegangen.
dpa
Bernitt

Die Funkmasten-Infrastrukturgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern (FMI) hat in Bernitt (Landkreis Rostock) den ersten vom Land beauftragten Mobilfunkmast in Betrieb genommen. Dies sei ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu einer flächendeckenden Mobilfunkversorgung auf dem Land, sagte Digitalminister Christian Pegel am Freitag.

Er hätte sich diesen Termin schon früher gewünscht, zeigte sich jedoch mit den zwölf Monaten zwischen Bauantrag und Inbetriebnahme zufrieden. Die Landesregierung will mit Hilfe der Gesellschaft die weißen Flecken im Mobilfunknetz stopfen. Laut FMI sind drei weitere Masten in Planung. Zudem gibt es mit den Mobilfunkbetreibern Gespräche über weitere Standorte.

zur Homepage