INTERNATIONALER MUSEUMSTAG

Erster Tauchanzug der Welt wird im Ozeaneum präsentiert

Ein Kaufmann aus Barth hatte die Idee für den weltweit ersten Ganzkörper-Tauchanzug. Bald soll in Stralsund vorgeführt werden, wie er funktionierte.
Ralph Sommer Ralph Sommer
Dieser Nachbau der Kreeftschen Tauchmaschine soll zum Museumstag am 19. Mai zu Wasser gelassen werden.
Dieser Nachbau der Kreeftschen Tauchmaschine soll zum Museumstag am 19. Mai zu Wasser gelassen werden.
Stralsund.

Lange bevor in Großbritannien der erste geschlossene Tauchanzug aus Gummi präsentiert wurde, hatte ein Kaufmann aus Barth den weltweit ersten Ganzkörpertauchanzug entwickelt. Wie er funktionierte, soll demnächst in Stralsund gezeigt werden.

Zum Internationalen Museumstag am 19. Mai soll ein Nachbau des historischen Tauchanzuges in einem mit Wasser gefüllten Container am Ozeaneum vorgeführt werden. Dabei handle es sich um die erste geschlossene und luftversorgte Tauchmaschine der Welt, sagte der Kurator für maritimes Kulturerbe am Meeresmuseum, Thomas Förster. „Wir wollen die Gäste zu den Anfängen des Tauchens führen. Als Unterwasser-Archäologe fasziniert mich der Mut und der Pioniergeist unserer Altvordereren.“

Tauchgerät kam zur Bergung wertvoller Fracht aus einem Wrack zum Einsatz

Die Idee zu diesem Gerät hatte der Barther Kaufmann Peter Kreeft (1739-1811). Er entwickelte um 1800 ein hilfreiches Utensil, mit dem man auf dem Meeresgrund laufen konnte und über einen nach oben führenden Luft- und Sprechschlauch versorgt wurde. Mit dem Anzug wollte Kreeft die wertvolle Fracht eines im Barther Bodden gesunkenen Frachtschiffs bergen.

Seinen Helmtaucheranzug soll er seinerzeit sogar im Stralsunder Hafen dem König Gustav IV. Adolf von Schweden vorgeführt haben. Die Tauchmaschine war auch mehrfach in den Küstengewässern der Ostsee eingesetzt worden.

Die Geschichte dieser Erfindung war erst vor 20 Jahren von dem Tauch-Historiker Michael Jung recherchiert worden. In eineinhalb Jahren hatten Mitglieder des Vereins Historische Tauchgesellschaft den Tauchanzug nachgebaut.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Stralsund

zur Homepage