Polizei

:

Erwischter Dieb droht Zeugin im Krankenhaus

Im Krankenhaus von Wismar wurde ein Dieb auf frischer Tat erwischt - er konnte dann aber flüchten.
Im Krankenhaus von Wismar wurde ein Dieb auf frischer Tat erwischt – er konnte dann aber flüchten.
Nordkurier

Im Krankenhaus von Wismar wurde ein Dieb erwischt. Eine Zeugin wollte ihn an der Flucht hindern, wurde dadurch aber selbst zur Zielscheibe. Der Mann hatte einen ungepflegten „Ziegenbart”.

Am Montag gegen 21.40 Uhr hat sich ein räuberischer Diebstahl im Klinikum in der Störtebeckerstraße von Wismar ereignet. Der Täter durchwühlte im Schwesternzimmer des Krankenhauses gerade die Schränke, als er von der Geschädigten überrascht wurde.

Er flüchtete und nahm dabei die Handtasche der Frau mit. Sie verfolgte ihn, wollte ihn stoppen und hielt ihn dazu an seinem Rucksack fest. Daraufhin hob der Mann seine Hand drohend zum Schlag, woraufhin die Frau losließ. Der Täter entkam mit der erbeuteten Tasche.

Beschreibung des Tatverdächtigen:

Geschlecht: männlich
Alter: etwa 25 Jahre
Größe: 180-185 Zentimeter groß
Statur: schlank
dunkle Haare, ungepflegter „Ziegenbart”
Bekleidung: dunkler Kapuzenpullover, dunkle Jogginghose, Sportschuhe
Rucksack: dunkel mit hellblauen Verschnürungen

Bei dem Diebesgut handelt es sich um eine braune Damenhandtasche mit den persönlichen Gegenständen der Geschädigten.

Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeihauptrevier Wismar unter der Telefonnummer 03841 / 2030 zu melden.