INSEL RÜGEN

Fahrstreifen auf Rügenbrücke werden gesperrt

Ab Montag kommt es zu Verkehrseinschränkungen auf der Rügenbrücke von Stralsund, dem Nadelöhr zur Insel Rügen. Urlauber, Anwohner und Pendler sollten sich auf nervige Tage einstellen.
dpa
Die Rügenbrücke zwischen Stralsund und der Insel Rügen wird ab Montag dem "TÜV" unterzogen.
Die Rügenbrücke zwischen Stralsund und der Insel Rügen wird ab Montag dem „TÜV” unterzogen. Stefan Sauer
Stralsund.

Die 2007 eröffnete Rügenbrücke zwischen Stralsund und der Ostseeinsel Rügen wird von Montag an einer umfassenden Prüfung unterzogen. Spezialisierte Bauwerksprüfer werden das Brückendeck und die Pfeiler inspizieren.

Verkehr wird umgeleitet

Dabei komme es in dieser und der nächsten Woche zu Verkehrseinschränkungen auf der Rügenbrücke, teilte das Verkehrsministerium mit. Damit die Fachleute arbeiten können, werde abwechselnd in Richtung Rügen oder in Richtung Stralsund eine Fahrtrichtung der Bundesstraße B96n zeitweise gesperrt. Der Verkehr werde dann über den alten Rügendamm umgeleitet.

Die Hauptprüfung der Schrägseilbrücke ist alle sechs Jahre notwendig, um Standsicherheit und Verkehrssicherheit zu checken. Zwischen den Hauptprüfungen findet alle drei Jahre eine einfache Prüfung statt.

zur Homepage