VOM NAVI GETÄUSCHT?

Falschfahrerin verursacht Unfall auf A14

Auf der A14 zwischen Schwerin und Wismar war am Freitag eine Falschfahrerin aus Hamburg unterwegs. Sie kollidierte mit zwei Autos.
Eine Falschfahrerin war am Freitag auf der A14 unterwegs.
Eine Falschfahrerin war am Freitag auf der A14 unterwegs. Armin Weigel
Schwerin.

Eine Falschfahrerin war am Freitagabend zwischen dem Kreuz Schwerin in Richtung Wismar auf der A14 unterwegs. Dabei prallte sie mit zwei Fahrzeugen zusammen, teilte die Polizei mit. Die drei beteiligten Fahrzeuge wurden beschädigt, eines davon so stark, dass es nicht mehr fahrbereit war. Personen wurden nicht verletzt.

Als Grund für die Falschfahrt gab die 76-jährige Hamburgerin an, an der Auffahrt der Autobahnmeisterei Fahrbinde auf die A14 aufgefahren zu sein, weil sie ihrem Navigationsgerät gefolgt sei. Gegen die Falschfahrerin wird nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

zur Homepage