Polizei

Farbanschlag auf AfD-Büro in Stralsund

Unbekannte haben eine schwarze Flüssigkeit – vermutlich sogar Teer – in Luftballons gegen das AfD-Bürgerbüro in Stralsund geworfen.
Das AfD-Büro in Stralsund wurde beschädigt.
Das AfD-Büro in Stralsund wurde beschädigt. Nordkurier
Stralsund

Am Mittwoch meldete ein Hinweisgeber gegen 20.25 Uhr der Polizei eine Sachbeschädigung am Bürgerbüro der AfD in der Mariakronstraße von Stralsund. Die Täter haben vermutlich mehrere Luftballons gegen die Eingangstür des Büros geworfen. Die Luftballons waren mit einer schwarzen Flüssigkeit gefüllt, die später aushärtete und nicht wieder einfach beseitigt werden konnte. Die Polizei vermutet, dass es sich dabei um Teer handeln könnte.

Die Tat soll sich zwischen Montag (17. September, 16 Uhr) und Dienstag (18. September, 13 Uhr) ereignet haben, sei aber erst am Mittwochabend bemerkt worden. Der entstandene Schaden beläuft sich insgesamt auf etwa 200 Euro.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Stralsund

zur Homepage