Im Mai ist die Arbeitslosenquote weiter gesunken.
Im Mai ist die Arbeitslosenquote weiter gesunken. Carsten Rehder
Arbeitsmarkt

Fast 20.000 Beschäftigte in Kurzarbeit – Arbeitslosenquote in MV sinkt

Frühjahrsbelebung und mehr sozialversicherungspflichtige Jobs drücken die Quote der Arbeitslosen in MV weiter nach unten. Allerdings hat auch die Kurzarbeit einen großen Anteil daran.
dpa
Schwerin

Die Zahl der Erwerbslosen in Mecklenburg-Vorpommern ist im zurückliegenden Monat weiter gesunken und hat mit 54.800 den niedrigsten Stand in einem Mai seit der Wiedervereinigung erreicht. Die Arbeitslosenquote sank von 6,9 Prozent im April auf 6,7 Prozent, wie die Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit am Dienstag mitteilte.

Fast 20.000 Beschäftigte in Kurzarbeit

Grund sei die anhaltende Frühjahrsbelebung. Vor einem Jahr betrug die Erwerbslosenquote in MV 8,1 Prozent. Es gebe ein Plus bei der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung von 7300 Jobs im Vorjahresvergleich, erklärte die Chefin der Regionaldirektion, Margit Haupt-Koopmann.

Allerdings sichere auch Kurzarbeit noch immer Beschäftigung in Mecklenburg-Vorpommern, hieß es. Im Februar waren den aktuellsten vorliegenden Zahlen zufolge 19.500 Beschäftigte in 3200 Betrieben von Kurzarbeit betroffen.

zur Homepage