Die zu Fuß geflüchteten Täter wurden mit einen Hubschrauber mit Wärmebildkamera in einem Versteck entdeck
Die zu Fuß geflüchteten Täter wurden mit einen Hubschrauber mit Wärmebildkamera in einem Versteck entdeckt und gefasst. Stefan Tretropp
Polizei

▶ Festnahme nach spektakulärer Verfolgungsjagd in Rostock

Nach einer Verfolgungsjagd konnte die Polizei dank Hubschraubereinsatz und Wärmebildkamera die Verdächtigen in Rostock aufspüren.
Rostock

Nach einer filmreifen Verfolgungsjagd hat die Polizei in Rostock zwei mutmaßliche Autoknacker festgenommen. Wie ein Polizeisprecher am Freitag sagte, ereignete sich der Vorfall am Donnerstagabend in der Altstadt unweit vom Steintor. Das folgende Video zeigt die Festnahme der beiden Verdächtigen.

[Video]

Wie die Polizei weiter mitteilte, entdeckten Beamte am späten Donnerstagabend zunächst zwei Männer bei einem Diebstahl von Gegenständen aus einem Kleintransporter in der Grubenstraße. Als diese ertappt wurden, flüchteten sie mit einem Ford Fiesta mit Berliner Kennzeichen in Richtung der Vorpommernbrücke und dann nach Dierkow.

Fahrt mit Fluchtauto endete in Zaun

Die Bereitschaftspolizisten nahmen die Verfolgung dieses Wagens auf. Vom Petridamm bog der flüchtende Pkw mit den zwei mutmaßlichen Dieben nach rechts in den Kadammsweg ein. Am Ende dieser Stichstraße fuhr der Fordfahrer gegen einen Zaun.

Die Insassen ließen daraufhin ihr Fahrzeug in dieser Position zurück und ergriffen nun zu Fuß die Flucht. So tauchten die Tatverdächtigen in der Dunkelheit in dem unübersichtlichen Gebiet zunächst unter.

Hubschrauber suchte aus der Luft nach den Verdächtigen - und fand sie

Inzwischen waren zahlreiche Streifenwagenbesatzungen an der Suche beteiligt. Zur Unterstützung forderten die Beamten später auch den Hubschrauber „Merlin“ an, der aus der Luft per Wärmebildkamera den Bereich absuchte. Da der Ford nach dem Aufprall gegen den Zaun zu qualmen begann, verständigte die Polizei noch die Feuerwehr.

Der Wärmebildkamera des Helikopters war es schließlich zu verdanken, dass die beiden geflüchteten Männer versteckt hinter Paletten auf einer Grundstückseinfahrt im Dierkower Damm gefunden werden konnten. Für beide klickten dann die Handschellen. Der Großeinsatz endete kurz vor Mitternacht am Donnerstag. Entsprechende Ermittlungen gegen die Männer wurden aufgenommen.

Mehr lesen: Polizist schießt auf heranrasendes Auto auf der A20

Die zu Fuß geflüchteten Täter im Alter von 22 und 23 Jahren wurden kurz danach mit einen Hubschrauber mit Wärmebildkamera in einem Versteck in der Nähe entdeckt und gefasst. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des schweren Diebstahls und prüft, ob es Zusammenhänge zu anderen Diebstählen aus Fahrzeugen gibt. Im Nordosten werden immer wieder vor allem Firmentransporter aufgebrochen, um hochwertiges Werkzeug zu stehlen.

zur Homepage