Heftiger Unfall
Feuerwehr findet auf Usedom zufällig einen Verletzten

Auf der Insel Usedom ist ein junger Mann bei einem Unfall verletzt worden.
Auf der Insel Usedom ist ein junger Mann bei einem Unfall verletzt worden.
Tilo Wallrodt

Auf der Insel Usedom ist ein 18-Jähriger mit seinem Auto gegen einen Baum gekracht. Sein Glück: Kurz nach dem Unfall stieß die Feuerwehr zufällig auf den Verletzten.

Am Freitagabend hat sich gegen 20 Uhr auf der Insel Usedom ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein 18-Jähriger verletzt wurde.

Nach Schilderung der Polizei war er mit seinem Mazda auf der L264 aus Richtung Bannemin kommend in Richtung Trassenheide unterwegs. Etwa 150 Meter hinter dem Ortsausgang Bannemin kam er mit seinem Wagen aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto krachte mit der rechten Fahrzeugfront gegen einen Baum, wurde erheblich beschädigt und blieb etwa 50 Metern weiter auf der Fahrbahn stehen.

Feuerwehr war zufällig vor Ort

Nur wenige Minuten nach dem Unfall stießen die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bannemin zufälligerweise auf den Verletzten. Sie begannen sofort mit der ersten Patientenbehandlung, begannen anschließend mit Verkehrssicherungsmaßnahmen und nahmen wenig später die ausgelaufenen Betriebsstoffe auf.

Der Autofahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und vom Rettungsdienst zur Untersuchung ins Krankenhaus nach Wolgast gebracht.

Straße blockiert

Da der Pkw die Landesstraße mittig blockierte, wurde sie für ungefähr 1,5 Stunden voll gesperrt. Ein ortsansässiger Abschleppdienst holte den Wagen ab und die L264 konnte wieder freigegeben werden.

Am Fahrzeug entstand laut Polzei ein Sachschaden von 8.000 Euro. Die Beschädigung des Straßenbaumes wird auf 500 Euro geschätzt.