ANTIKE TECHNIK

Feuerwehr zieht mit DDR-Emblem in Waldbrand-Einsatz

Die alten DDR-Löschfahrzeuge mögen robust sein: Aber dass ausgerechnet die Kameraden in Alt Jabel, wo eine Woche lang der Wald brannte, nur ein Robur-Schätzchen im Schuppen haben, wirft ein schlechtes Licht auf die Ausrüstung der Wehren in MV.
Nordkurier Nordkurier
Immerhin haben sie gute Laune: Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Alt Jabel stehen in der Ortschaft Alt Jabel neben dem Einsatzfahrzeug des Ortes, ein Robur LO 2002 aus dem Jahr 1984.
Immerhin haben sie gute Laune: Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Alt Jabel stehen in der Ortschaft Alt Jabel neben dem Einsatzfahrzeug des Ortes, ein Robur LO 2002 aus dem Jahr 1984. Bodo Marks
Löschen mit Hammer, Zirkel und Ährenkranz: Ein Logo mir der Aufschrift „Vorbildliche Freiwillige Feuerwehr” steht auf der Tür des Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr von Alt Jabel
Löschen mit Hammer, Zirkel und Ährenkranz: Ein Logo mir der Aufschrift „Vorbildliche Freiwillige Feuerwehr” steht auf der Tür des Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr von Alt Jabel Bodo Marks
Das DDR-Emblem in voller Schönheit.
Das DDR-Emblem in voller Schönheit. Bodo Marks
Gegen die Waldbrände aus Alt Jabel half ohnehin nur Spezialtechnik von Polizei und Feuerwehr.
Gegen die Waldbrände aus Alt Jabel half ohnehin nur Spezialtechnik von Polizei und Feuerwehr. Bodo Marks
Berge-, Rad- und Pionierpanzer der Bundeswehr haben eine Woche lang Alt Jabel gegen das Feuer verteidigt.
Berge-, Rad- und Pionierpanzer der Bundeswehr haben eine Woche lang Alt Jabel gegen das Feuer verteidigt. Bodo Marks
Alt Jabel.

In Alt Jabel ist an diesem Wochenende das Aufatmen groß: Der katastrophale Waldbald auf zeitweise über 1000 Hektar ist eingedämmt, es gibt nur noch Glutnester. Die Bewohner konnten zudem am Sonnabendmorgen in ihre evakuierten Häuser zurückkehren.

Nun beginnt allerdings die Zeit nach dem Waldbrand – und die Frage: Steht es eigentlich gut genug über die Feuerwehren in Mecklenburg-Vorpommern? Die Schweriner Landespolitik hatte bereits erkennen lassen, dass man sich da nicht so sicher ist, und angekündigt, binnen weniger Wochen neue Löschfahrzeuge für Waldbrände zu kaufen.

Viele Wehren löschen noch mit DDR-Technik

Doch ein Schlaglicht wirft auch die Austattung der Kameraden in Alt Jabel auf die Sache: Die Wehr löscht mit einem Robur Baujahr 1984, auf dem sogar noch originale Hoheitszeichen aus DDR-Zeiten zu erkennen sind. Vielleicht wäre es für die Politik ja mal ein Anfang, den Kameraden zu einem zeitgemäßen Löschfahrzeug zu verhelfen – so wie auch vielen anderen Feuerwehren in Mecklenburg-Vorpommern, die noch mit antiker DDR-Technik löschen.

zur Homepage

Kommentare (7)

Das ist ein DDR Emblem, Die Russen, hatten Hammer und Sichel auf der Fahne, kein Ahnung, hat der Verfasser, vom Nordkurier

Keine Ahnung

Hammer und Zirkel wäre richtig.

Danke für die (mehr oder weniger freundlichen) Hinweise - wir haben den Artikeltext nachträglich korrigiert.

Wir müssen sparen, jährlich, geht 35 Milliarden Euro, Kindergeld ins Ausland, und leben wie Gott in Frankreich, hat man früher gesagt

Einmal ordentlich draufgeregnet und alles ist wieder vergessen. Wir sprechen uns in einem Jahr wieder. Mal sehen wieviel für neue Feuerwehrtechnik ausgegeben wurde. Ich möchte fast wetten, daß allenfalls ein Topf rote Farbe für den ollen Robur herausspring. Die Reifen sind ja noch wie neu.

Alles, bleibt, beim alten