14 Tonnen Feuerzeuge sorgen seit dem Vormittag für eine Vollsperrung der A24.
14 Tonnen Feuerzeuge sorgen seit dem Vormittag für eine Vollsperrung der A24. © Arnut - stock.adobe.com
Unfall

Feuerzeuge führen bei Neustadt-Glewe zur Vollsperrung der A24

14 Tonnen Feuerzeuge sorgen seit dem Vormittag für eine Vollsperrung der A24. Ein Laster ist bei Wöbbelin verunglückt.
dpa
Wöbbelin

Ein mit 14 Tonnen Feuerzeugen beladener Lastwagen ist auf der Autobahn 24 Berlin-Hamburg bei Wöbbelin (Ludwigslust-Parchim) verunglückt. Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag sagte, kam der 37-jährige Fahrer mit dem Sattelauflieger am Vormittag nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte um. Wegen der Bergung musste die viel befahrene Autobahn in Fahrtrichtung Hamburg halbseitig gesperrt bleiben, was zu Behinderungen auf der wichtigen Verkehrsstraße führte.

Lesen Sie auch: CDU-General rechnet mit rot-roten Bürgerforen ab

Keine erhöhte Brandgefahr

Der Fahrer blieb unverletzt, die Unfallursache sei noch nicht geklärt. Obwohl die Feuerzeuge schon gefüllt sind, besteht laut Polizei derzeit keine erhöhte Brandgefahr. Die Helfer müssten aber ausgelaufene Betriebsstoffe beseitigen. Eine erste Schätzung belief sich auf rund 50 000 Euro Schaden. Die Bergung werde noch mehrere Stunden dauern, hieß es.

zur Homepage