Lufthansa Aviation Training

:

Flugschule in Laage bekommt neue Maschinen

Unter anderem Propellermaschinen vom Typ Diamond DA-42 wurden angeschafft und werden am Montagmittag vorgestellt (Archivbild).
Unter anderem Propellermaschinen vom Typ Diamond DA-42 wurden angeschafft und werden am Montagmittag vorgestellt (Archivbild).
Bernd Settnik

In Laage wird das Fliegen von zweimotorigen Maschinen und der Instrumentenflug gelehrt. Dafür gibt es jetzt neues Material.

Beim Flugausbilder Lufthansa Aviation Training (LAT) am Flughafen Rostock-Laage werden am Montag (13 Uhr) fünf neue Schulungsflugzeuge in Dienst gestellt. Sie ersetzen die rund zehn Jahre alten Ausbildungsflugzeuge vom Typ Piper PA-44. Die zweimotorigen Propellermaschinen vom Typ Diamond DA-42 und zwei zusätzliche Simulatoren haben früheren Angaben zufolge zusammen rund zehn Millionen Euro gekostet.

In Laage absolvieren Flugschüler die Ausbildung für das Fliegen von zweimotorigen Maschinen und den Instrumentenflug. Die Diamond DA-42 ist ein Propellerflugzeug der neuesten Generation. Sie verfügt über zwei je 168 PS starke Dieseltriebwerke und bietet Platz für vier Personen. Die Investition sehe LAT als „besonderes Bekenntnis” zum Laager Standort.