Unsere Themenseiten

Forstrock-Festival

:

Festival in Jamel gestartet - Bela B als Moderator

Das zweitägige Festival "Jamel rockt den Förster" beginnt am Freitag. In diesem Jahr haben nach Angaben der Veranstalter, dem Künstlerpaar Birgit und Horst Lohmeyer, erneut viele bekannte Musiker zugesagt (Archivbild).
Das zweitägige Festival „Jamel rockt den Förster” beginnt am Freitag. In diesem Jahr haben nach Angaben der Veranstalter, dem Künstlerpaar Birgit und Horst Lohmeyer, erneut viele bekannte Musiker zugesagt (Archivbild).
Jens Büttner / dpa

Des Festival "Jamel rockt den Förster" will wieder mehr seinen politischen Charakter betonen, anstatt mit großen Namen zu locken.

Der Schlagzeuger und Sänger der Punkrock-Band Die Ärzte, Bela B, hat das Festival "Jamel rockt den Förster" als Moderator eröffnet. Es sei das vielleicht wichtigste Festival in Deutschland, sagte er am Freitagabend. Nicht viele Festivals würden das bieten, was Jamel bietet und sich mit Kunst gegen Rechts wehren. Zu Beginn heizten die Bands Zaunpfahl aus Rostock und Gold Roger aus Köln den Besuchern ein. Am späten Abend wurde noch die Gruppe Kraftklub aus Chemnitz erwartet, die eine Mischung aus Indie, Punkrock und Rap spielt.

In diesem Jahr gaben die Veranstalter des mittlerweile 11. Forstrock-Festivals, die Künstler Birgit und Horst Lohmeyer, erstmals nicht vorab bekannt, welche Bands auftreten. Die Leute sollten aus politischen Motiven kommen, nicht den Bands hinterherreisen, sagte Birgit Lohmeyer. Der Plan ging auf: Das Fest in dem kleinen Dorf bei Wismar sei schon Monate im Voraus ausgebucht gewesen. Für die Konzerte am Freitag- und Samstagabend auf dem Forsthof wurden jeweils 1200 Tickets verkauft.

2015 war das bis dahin regionale Festival durch die überraschende Teilnahme der Toten Hosen bundesweit bekannt geworden. Die Band hatte damit ihre Solidarität nach einem Brandanschlag auf den Forsthof gezeigt. Auch die Ärzte, Fettes Brot und Madsen unterstützten bereits mit Auftritten das Anliegen der Lohmeyers, der Naziszene in der Region etwas entgegenzusetzen.

Am Samstag werde auf dem Festivalgelände den ganzen Tag über etwas los sein, kündigten die Lohmeyers an. Das Theaterlabor Bielefeld lädt zu Mitmachaktionen ein, die ganz im Zeichen des Bundestagswahlkampfs stehen. Der Schachklub Kaltenkirchen öffnet ein Schachcafé, es gibt Diskussionsrunden sowie Info- und Verkaufsstände. Zur Eröffnung des zweiten Festivaltages hat sich Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) angekündigt. Sie war bereits mehrfach in Jamel zu Gast.

2016 traten unter anderem Die Ärzte in Jamel auf:

Obwohl nicht bekannt ist, wer tatsächlich auf der Bühne steht, waren die 1200 Tickets für Freitag und Samstag so schnell wie sonst verkauft, sagte Birgit Lohmeyer.

Das Forstrock-Open Air-Festival war vor zehn Jahren als Reaktion auf den Versuch von Neonazis entstanden, das aus Hamburg kommende Künstlerpaar aus dem Ort wieder zu vertreiben. Das Festival war 2015 nach einem Brandanschlag auf den Forsthof und die überraschende Teilnahme der Toten Hosen bundesweit bekannt geworden.

Weitere Informationen auf der Facebook-Seite von Jamel rockt den Förster oder der Homepage des Festivals.