Gegen die psychisch auffällige Frau ist Anzeige wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte erstattet worden.
Gegen die psychisch auffällige Frau ist Anzeige wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte erstattet worden. ©-chalabala.cz---stock.adobe.com
Nächtliche Ruhestörung

Frau lässt Hund auf Polizisten los

Eine 40-Jährige machte nachts in Boizenburg Radau. Als Polizisten sie zur Rede stellen wollten, ließ sie ihren Hund von der Leine. Ein Beamter verletzte sich leicht.
Boizenburg

In Boizenburg hat eine 40-jährige Frau am frühen Freitagmorgen ihren Hund auf Polizisten losgelassen. Wie die Polizei mitteilte, war die Frau in der Nacht mehrfach wegen ruhestörenden Lärms auf offener Straße und Belästigungen im Bereich eines Wohnparks aufgefallen.

Mehr lesen: Schwerer Hundeangriff auf Reh in Plau am See

Bei der Klärung des Sachverhaltes ließ die 40-Jährige – nach vorheriger Androhung – den Hund, ein Rottweiler-Mischling, von der Leine. Dieser lief auf einen der Polizisten zu und versuchte diesen anzugreifen. Der Beamte wich dem angreifenden Tier aus und setzte Reizgas ein. Dabei kam er zu Fall und verletzte sich leicht am Knie.

Nach einem weiteren Einsatz von Reizgas zog sich der Hund zurück und konnte später mit einer Fangstange gesichert und eingefangen werden. Das Tier wurde anschließend in die Obhut des Ordnungsamtes gegeben.

Mehr lesen: Kleinkind stirbt nach Attacke durch Familienhund

Gegen die psychisch auffällige Frau ist Anzeige wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte erstattet worden. Aufgrund ihres Zustandes wurde sie zunächst in eine psychiatrische Klinik gebracht.

zur Homepage