Polizei rettet Kleinkind
Frau lässt Zweijährigen stundenlang allein in Wohnung

Eine Frau aus Schwerin soll stundenlang ihren zwei Jahre alten Sohn allein in ihrer Wohnung gelassen haben.
Eine Frau aus Schwerin soll stundenlang ihren zwei Jahre alten Sohn allein in ihrer Wohnung gelassen haben.

In der Nacht zu Freitag haben Polizei und Feuerwehr in Schwerin einen kleinen Jungen aus einer Wohnung geholt. Die Mutter bemerkte das erst viel später.

Eine Frau aus Schwerin soll stundenlang ihren zwei Jahre alten Sohn allein in ihrer Wohnung gelassen haben. Nachbarn informierten in der Nacht zum Freitag die Polizei, weil das Kind seit einiger Zeit ununterbrochen schrie, teilten die Beamten mit. Als die Einsatzkräfte gegen 3:30 Uhr am Haus eintrafen, hörten sie im Erdgeschoss immer noch deutlich das Schreien des Kindes.

In der Wohnung brannte der Polizei zufolge Licht, die Klingel sei abgestellt gewesen, auf mehrfaches Klopfen habe niemand reagiert. Die Beamten seien auf dem Balkon geklettert, um in die Wohnung zu gelangen, dies sei jedoch misslungen. Schließlich öffnete die Feuerwehr die Balkontür.

Außer dem Kind befanden sich keine weiteren Personen in der Wohnung, teilte die Polizei weiter mit. Der zweijährige Junge sei von den Beamten versorgt worden. Er war demnach aufgeregt aber äußerlich unverletzt. Der Kinder und Jugendnotdienst wurde informiert, die Mitarbeiter übernahmen die weitere Fürsorge für das Kind.

Die 22-jährige Mutter meldete sich gegen 05.00 Uhr bei der Polizei, weil das Kind nicht mehr in der Wohnung war. Wo sie sich in ihrer Abwesenheit aufgehalten hatte, ist nicht bekannt. Das Jugendamt Schwerin wurde informiert, das Kind befindet sich derzeit weiter in der Obhut des Kinder- und Jugendnotdienstes.