Tödlicher Streit

Frau stirbt nach Beziehungsdrama bei Boizenburg

In der Nähe von Boizenburg soll ein Mann seine Frau nach einem Streit so schwer verletzt haben, dass sie später im Krankenhaus starb. Die Polizei ermittelt nun wegen Totschlags.
Nordkurier Nordkurier
Bei Boizenburg hat ein Mann seine Frau so schwer verletzt, dass sie später im Krankenhaus verstarb.
Bei Boizenburg hat ein Mann seine Frau so schwer verletzt, dass sie später im Krankenhaus verstarb.
0
SMS
Boizenburg.

Nach einem Beziehungsdrama am Freitag bei Boizenburg (Landkreis Ludwigslust-Parchim) ist eine 46-Jährige am Sonntag im Krankenhaus gestorben. Die Ärzte hatten vergeblich zwei Tage lang um das Leben der Frau gekämpft.

Nach Informationen der Staatsanwaltschaft Schwerin hatte sich der Tatverdächtige am Freitag selbst bei der Polizei gestellt. Diese verständigte dann den Rettungsdienst. Die Frau erlitt schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Es wurden Ermittlungen gegen den Mann wegen versuchten Totschlags aufgenommen, er soll versucht haben, die Frau zu erwürgen.

Tatverdächtiger im Gefängnis

Am Samstag wurde gegen den 54-jährigen Tatverdächtigen Haftbefehl erlassen. Er wurde in eine JVA gebracht und sitzt nun in Untersuchungshaft. Da die Frau am Sonntag an ihren schweren Verletztungen verstorben ist, ermittelt die Polizei nunmehr wegen Totschlags.

Weitere Details zu den Hintergründen der Tat, etwa zum Motiv oder zum genauen Tathergang, sind bislang nicht bekannt. Der Verdächtige habe dazu laut Staatsanwaltschaft bisher keine Aussagen gemacht.

Ungelöst: Diese Tötungsdelikte geben der Polizei immer noch Rätsel auf.