WAS MIT MEDIEN

Frische Ideen für die beste Schülerzeitung in MV

Durch die lange Corona-Unterbrechung ist an vielen Schulen die Arbeit an den Schülerzeitungen eingeschlafen. Wer auf der Suche nach frischen Ideen ist, sollte hier genauer hinschauen.
Beim ß-Kongress 2019 in einem Hörsaal in Rostock
Beim ß-Kongress 2019 in einem Hörsaal in Rostock Gerhild Vent
Neuland.

Es gibt Ideen für eine Schülerzeitung, ihr wisst aber nicht so recht, wo ihr anfangen sollt? Oder soll es eher ein Podcast sein, ein Instagram-Account oder eine Website? Der Jugendmedienverband Mecklenburg-Vorpommern (JMMV) ist in solchen Fällen ohnehin ein guter Ansprechpartner, doch der Verband bereitet in diesem Herbst wieder ein ganz besonderes Angebot für junge Medienschaffende im Land vor.

Mit Workshops, Austauschrunden, Einblicke hinter die Kulissen für die Schülerzeitungsredaktionen findet nun schon der vierte ß-Kongress statt. Normalerweise sind dafür Schüler aus dem ganzen Bundesland nach Rostock gefahren. In diesem Jahr ist wegen Corona aber alles anders und der ß-Kongress findet erstmals nur online statt.

Im September ging der erste Teil über die Bühne, nun folgt der zweite. Das Programm ist identisch.

Mit Misch über Fake News reden

Themen der Workshops sind etwa Mobile Reporting, Themenfindung, Onlinejournalismus, Podcasts oder Illustration. Zwei Referentinnen werden darüber diskutieren, wo die Meinungsfreiheit endet und wo Hassrede beginnt. Auch das Schüler-Medienprojekt „MiSch” des Nordkurier ist dabei und wird einen Workshop zum Thema Fake News organisieren. Dabei geht es um die Frage, wie man falsche Nachrichten erkennen kann, und warum die Menschen immer wieder so gerne darauf hereinfallen.

Der ß-Kongress findet am 28. und 29. Oktober 2020 statt. Die Anmledung ist bis zum 27. Oktober möglich. Teilnehmen können interessierte Jugendliche und Schülerzeitungsredaktionen aus MV. Die Teilnahme am ß-Kongress ist kostenlos. Mehr Informationen zum Programm und zur Anmeldung gibt es unter: szkongress.jmmv.de

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ihr habt Ideen für eine #Schülerzeitung, wisst aber nicht so recht, wo ihr anfangen sollt? Oder soll es eher ein #Podcast sein, ein #Instagram-Account oder eine Website? Der @jugendmedienverband Mecklenburg-Vorpommern ist in solchen Fällen ohnehin ein guter Ansprechpartner, doch der Verband bereitet in diesem Herbst wieder ein ganz besonderes Angebot für junge Medienschaffende im Land vor. Mit Workshops, Austauschrunden, Einblicke hinter die Kulissen für die Schülerzeitungsredaktionen findet nun schon der vierte ß-Kongress statt. Normalerweise sind dafür Schüler aus dem ganzen Bundesland nach #Rostock gefahren. In diesem Jahr ist wegen Corona aber alles anders und der ß-Kongress findet erstmals nur online statt. Themen der Workshops sind etwa Mobile Reporting, Themenfindung, Onlinejournalismus, Podcasts oder Illustration. Zwei Referentinnen werden darüber diskutieren, wo die Meinungsfreiheit endet und wo Hassrede beginnt. Wir von Misch werden mit einem Workshop zum Thema Fake News dabei sein und die Frage klären, wie wir falsche Nachrichten erkennen können und warum wir immer wieder so gerne darauf hereinfallen. Der ß-Kongress findet am 28. und 29. Oktober 2020 statt. Ihr könnt euch noch bis zum 27. Oktober anmelden. Teilnehmen können interessierte Jugendliche und Schülerzeitungsredaktionen aus MV. Die Teilnahme am ß-Kongress ist kostenlos. Mehr Informationen zum Programm und zur Anmeldung gibt es unter: szkongress.jmmv.de #misch #mischersfritze #ßkongress #medienkompetenz #fakenews #onlinejournalismus #medienmachen #wasmitmedien #mvedu #szkongress #instalehrerzimmer #ßkongress20 #schule

Ein Beitrag geteilt von Misch (@mischersfritze) am

Dieser Beitrag ist im Rahmen unseres Projektes "Medien in Schulen" (MiSch) entstanden. Schüler aus dem Verbreitungsgebiet des Nordkurier bekommen dabei Zugang zu unserem kostenpflichtigen Angebot und weiteren exklusiven Artikeln. Lesen Sie hier mehr dazu.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neuland

Kommende Events in Neuland (Anzeige)

zur Homepage