UNFALL IN ROSTOCK

Fünfjähriger auf Roller von Auto erfasst und verletzt

Ein kleiner Junge wurde beim Rollerfahren von einem Auto erfasst. Passanten wählten den Notruf.
Stefan Tretropp Stefan Tretropp
Der Junge wurde von Sanitätern und dem Notarzt untersucht, er erlitt eine leichte Verletzung am Bein.
Der Junge wurde von Sanitätern und dem Notarzt untersucht, er erlitt eine leichte Verletzung am Bein. Stefan Tretropp
Rostock-Toitenwinkel.

Ein fünf Jahre alter Junge ist am Samstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall in Rostock verletzt worden. Das Kind wurde im Stadtteil Toitenwinkel auf einem Roller fahrend von einem Auto erfasst. Wie die Polizei mitteilte, kam es kurz nach 15.30 Uhr in der Martin-Luther-King-Allee zu dem Unglück. Nach bisherigen Erkenntnissen kam der Fünfjährige auf seinem Roller von einem Fußweg, der hinter einem Gebüsch versteckt liegt, und fuhr über die Straße.

Der Fahrer eines Opel, der gerade die Martin-Luther-King-Allee in diesem Bereich passierte, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß mit dem Kind zusammen. Der Junge stürzte daraufhin von seinem Roller und fiel auf die Straße. Mehrere Passanten, die den Unfall beobachtet hatten, halfen dem Kind und verständigten gleichzeitig den Notruf. Kurz darauf trafen Polizei, Rettungswagen und Notarzt ein. Der Junge wurde von Sanitätern und dem Notarzt untersucht, er erlitt eine leichte Verletzung am Bein. Die Polizei hat in diesem Fall die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock-Toitenwinkel

Kommende Events in Rostock-Toitenwinkel

zur Homepage