Laster umgekippt

Etwa 2000 Hühner sterben bei Lkw-Unfall

Bei Neustadt-Glewe ist ein Geflügeltransporter umgekippt. Dieser hatte etwa 2000 Hühner geladen. Fast alle starben bei dem Unfall, die Überlebenden mussten zur Notschlachtung.
Bei Neustadt-Glewe ist am Montagmorgen ein Geflügeltransporter umgekippt.
Bei Neustadt-Glewe ist am Montagmorgen ein Geflügeltransporter umgekippt. Jens Büttner
Der Lkw war nach Polizeiangaben zu einem Schlachtbetrieb unterwegs. Auf dem umgekippten Anhänger sollen sich etwa 2.000 Hühner befunden haben, einige von ihnen überlebten den Unfall nicht.
Der Lkw war nach Polizeiangaben zu einem Schlachtbetrieb unterwegs. Auf dem umgekippten Anhänger sollen sich etwa 2.000 Hühner befunden haben, einige von ihnen überlebten den Unfall nicht. Jens Büttner
Der Lkw war von der Straße abgekommen, die Ladung kippte vom Anhänger.
Der Lkw war von der Straße abgekommen, die Ladung kippte vom Anhänger. Jens Büttner
Neustadt-Glewe

Auf einer Ortsverbindungsstraße bei Neuhof, nahe Neustadt- Glewe ist am Montagmorgen ein mit Hühnern beladenes Lkw-Gespann von der Straße abgekommen, wobei der Anhänger des Lkw umkippte. Der Lkw war zu einem Schlachtbetrieb unterwegs, als der Fahrer nach eigenen Angaben einem entgegenkommenden Pkw ausweichen musste und dabei die Kontrolle über das Fahrzeug verlor, wie die Polizei mitteilte

Die Bergungsarbeiten an der Unfallstelle sind sehr aufwendig dauerten auch am Nachmittag noch an. Das zuständige Veterinäramt ist eingeschaltet worden und war vor Ort. Auf dem umgekippten Anhänger sollen sich etwa 2.000 Hühner befunden haben. Zwischenzeitlich konnte der umgekippte Anhänger des Lkw aufgerichtet werden. Dabei wurde festgestellt, dass die meisten Tiere bereits verendet waren und jetzt entsorgt werden müssen.

Die überlebenden Hühner wurden zur Notschlachtung in einen naheliegenden Schlachtbetrieb gebracht. Der Sachschaden wird derzeit insgesamt auf mehr als 30.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen der Polizei zur Unfallursache dauern an.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neustadt-Glewe

zur Homepage