CORONA-REGELN

Gemeinsamer Sport in MV unter Auflagen wieder erlaubt

Die Fitnesscenter, Tanzschulen und Yogastudios in MV dürfen wieder öffnen. Auch Vereine dürfen unter Auflagen wieder drinnen und draußen trainieren. Und es gibt Neuigkeiten für Frei- und Hallenbäder.
Sportministerin Stefanie Drese bei der Pressekonferenz am Samstag.
Sportministerin Stefanie Drese bei der Pressekonferenz am Samstag. Screenshot Facebookseite Staatskanzlei MV
Schwerin ·

In den Fitnesscentern in Mecklenburg-Vorpommern darf vom 1. Juni an wieder trainiert werden. Auch die Sportvereine dürfen vom 1. Juni an unter Auflagen wieder loslegen:

Unter freiem Himmel sind 25 Personen zum Training zugelassen, drinnen 15, wie Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) am Samstagabend nach einem „Sport-Gipfel” mit Vertretern der Landesregierung und des Sports in Mecklenburg-Vorpommern sagte. Dies gelte für alle Sportarten und alle Altersgruppen. Für den gemeinsamen Sport im Freien ist kein Test nötig, für den Sport im Innenbereich muss ein maximal 24 Stunden alter negativer Corona-Test vorliegen. 

Mehr lesen: 56 Corona-Neuinfektionen in MV gemeldet – Inzidenz sinkt weiter

Auch Tanzschulen dürfen öffnen

Öffnen könnten auch Anbieter wie Yogastudios, Tanzschulen oder Ballettschulen unter Auflagen. Für diese und die Fitnessstudios gelten eine Personenbegrenzung (1 Person je 10 Quadratmeter), zwei Meter Abstand beim Training und außerdem sind ein Hygienekonzept, Test sowie Termin erforderlich.

Schüler benötigen weder drinnen noch draußen einen Test, weil sie bereits zweimal pro Woche in der Schule auf das Coronavirus getestet würden.

Regelungen für Freibäder und Hällenbäder

Außerdem wurde die Öffnung der Freibäder und weiterer Schwimmstätten im Freien ab dem 1. Juni für Schulsport, Schwimmkurse und Vereinssport beschlossen (Erwachsene mit Test). Auch der normale Badebetrieb ist dort wieder möglich. In Hallenbädern sind Schulsport, Schwimmkurse und Vereinssport wieder gestattet (Erwachsene mit Test).

Mehr lesen: „MV-Regierung hat bei Sport und Kultur versagt”

Die Landesregierung hatte bereits am Donnerstag entschieden, dass Kinder- und Jugendsport im Verein bei einem Inzidenzwert von unter 50 im jeweiligen Landkreis/in der kreisfreien Stadt ab dem 26. Mai im Außenbereich für alle Altersklassen wieder möglich ist.

Spiel- und Wettkampfbetrieb

Der Spiel- und Wettkampfbetrieb im Breitensport kann in Mecklenburg-Vorpommern am 22. Juni wieder beginnen. Das sagte Sportministerin Stefanie Drese (SPD) nach dem Sport-Gipfel der Landesregierung. Grund seien die zuletzt stark gesunkenen Corona-Infektionszahlen im Land. Die landesweite Inzidenz liegt unter dem Wert von 50. Darüber wie dabei die Auflagen sein werden, soll später entschieden werden. „Es ist also ein richtig guter Tag für den Sport in Mecklenburg-Vorpommern”, sagte Drese abschließend.

Der Präsident des Landessportbundes, Andreas Bluhm, sagte: "Wir haben heute mit dem Sportgipfel für die rund 260.000 Sportlerinnen und Sportler im Land in knapp 1900 Vereinen ein gutes Ergebnis erreichen können." Nach Pfingsten könnten in den Vereinen die Vorbereitungen auf den Neustart des Trainingsbetriebs beginnen. "Es geht wieder los."

Auch Andy Redner von der Interessengemeinschaft der Fitness- und Gesundheitsstudios in Mecklenburg-Vorpommern freute sich über die Öffnungsperspektive. Dies sei ein sehr guter Tag für die Gesundheit der Menschen im Land, sagte er. Er gehe davon aus, dass aufgrund der sieben Monate Bewegungsmangel während der Schließung der Fitness- und Gesundheitsstudios viel mit den Mitgliedern nachgearbeitet werden müsse. Nach seiner Schätzung trainieren zehn Prozent der Bevölkerung in Fitnessstudios.

Mehr lesen: Einige Hundert Menschen demonstrieren in Berlin

Dieser Artikel wurde am Samstag, 22. Mai, mehrfach aktualisiert.

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

zur Homepage

Kommentare (10)

Man da haben die sich ja was ausgeknobelt...
lächerlich

in irgendein Bad, ich habe die Gruppe schon wirklich lange vermisst. Vielleicht geht das beim Bad auch besser als beim Tanzen, ich mein, 2 m Abstand beim Walzer, da kommt Frau ganz schön in Drehung. Hoffentlich haben die ausreichend Tüten eingeplant, dass ist dann ja fast wie auf dem Rummel. Aber im Bad ist das wirklich nicht ganz so schwer, wobei wenn ich mir vorstelle wie unsere Gruppe mit 12 Leuten in das Bad im Krankenhaus passen soll, dann glaube ich nicht, dass wir das hinbekommen, vielleicht kann man sowohl die Quadratmeter Fußboden als auch die Quadratmeter Wasseroberfläche zählen. Oder wir greifen nochmal den Vorschlag vom letzten Jahr auf und suchen einen Sponsor für Taucherhelme.
Die Klaudia (ich habe extra aufgepasst wegen der Schreibweise) meint ja das wir sowieso nix, wenn die nächste Woche alle wie wild anfangen mit diesen Tests, dann finden die auch wieder viele Positive. Was daran negativ ist habe ich nicht verstanden. Der Kurt hat extra bewiesen, dass was eine positive Eigenschaft notwendig einschließt, selbst eine positive Eigenschaft ist. Also kann ein positiver Test ja eigentlich nicht negativ sein. Da glaube ich doch eher dem Kurt als der Klaudia, schließlich hat der Kurt extra zu Pfingsten bewiesen, dass Gott existiert.
Die Klaudia meint ja, dass das alles Quatsch ist, aber die hat wirklich keine Ahnung außer von guten Klamotten. Da hat sie festgestellt, seit sich nun auch noch der Herr Czem beim Bundesdings gemeldet hat, sieht die Frau Bierbock nicht nur ganz grün im Gesicht aus, sie achtet auch irgendwie nicht mehr so auf sich. Das ist echt bedenklich, weil Frau doch schon irgendwie solidarisch sein muss und vor der merkwürdigen Frau beider SPD fürchte ich mich irgendwie. Selbst die Prinzessin fängt immer an zu bellen wenn die im Fernsehen kommt, vielleicht liegt das aber auch nur daran, weil sich diese merkwürdigen WaBo-Rufe irgendwie wie Bellen anhören und die Prinzessin fühlt sich irgendwie angesprochen.

vorm Yoaga testen....
Da mach ich damit doch glatt zu Hause mit meiner Yogafreundin ungetestet weiter. :o)
Das machen wir nun schon seit September so auf insgesamt 10 m²und sich immer noch gesund.
Schade für unsere Yogagruppe, die schon seit 10 Jahren besteht. Aber den Quatsch mach ich nicht mit. Wir durften im letzten Jahr nicht mal mehr das OM zusammen singen wegen der Aerosole hat unsere Lehrerin uns erzählt. Sie hat deshalb allein gesungen und wir durften nur neben ihr sitzen und zuhören. Ist nicht das selbe für mich, deshalb habe ich den Kurs abgebrochen und mir ein eigenes Yogastudio hergerichtet.

Gibt es für die Tanzschulen auch schon Listen was genau getanzt werden darf?
Walzer und Tango für Geimpfte und berührungslos mit 2 m Abstand für Getestete oder so?
Tanzpaare dürfen nur aus 2 Personen, die jeweils an ungeraden Tagen Geurtstag haben oder jeweils an geraden Tagen?
Oder nur Langhaarige mit Langhaarigen und frisch vom Friseur kommende mit jeweils anderen frisch Frisierten?
Rücken an Rücken würde auch gehen, habe ich letztes Jahr im Internet ein tolles Video gesehen, geht alles.....

Wissen Sie woran man erkennt, dass Sie in ihrem Leben noch nie Yoga gemacht haben?
Yogies sind entspannt und würden nicht ansatzweise so einen Müll schreiben.
PS: Wenn Sie betrunken von der Couch gerollt sind sehen Sie auf dem Boden liegend dann vlt.aus als ob Sie Yoga gemacht hätten, haben Sie aber nicht.

Sind Sie in der Lage andere Menschen und deren Meinung zu respektieren?
Ich vermute nicht, denn sonst müßten Sie nicht zwanghaft andere persönlich angreifen.

Mir fällt auf, dass Sie sich eigentlich kaum zu dem jeweiligen Artikel äußern.
Ihr Ansinnen scheint es zu sein, die Kommentare zu lesen und die Kommentatoren in den Schmutz zu ziehen.
Vermutlich verschafft Ihnen das irgend eine Art von Befriedigung.

Ich rate Ihnen dringend, sich in Zukunft mit solchen Beleidigungen zurück zu halten, zumindest was mich betrifft. Könnte sein, dass ich das nächste Mal derartige Beleidigungen nicht auf sich beruhen lasse.

https://www.youtube.com/watch?v=NJR4rZiXA5Y

Was für eine lächerliche Situation. Allein schon diese Ministerin.... was hat sie eigentlich die letzten sieben Monate zu tun gehabt? Und jetzt diese gönnerhafte Verkündung von „Freiheiten“. Merken die Menschen in MV eigentlich diese Posse....?

das wird gemerkt. Schon allein der Auftritt in der Woche im nordmagazin. Hätten wir sie nicht, hätten wir eine Andere... Alles zum Heulen hier.

Na das ist doch offensichtlich. Sich immer neue Gemeinheiten ausdenken, mit denen sie die Menschen schikanieren kann.

Das ganze läuft so, dass von allen Verordnungen in der neuen Normalität immer was hängen bleibt. In den ganzen Monaten ist keine Maßnahme vollständig zurück genommen worden - sie letzten Sommer Maskenpflicht - Abstand...
Dieses Jahr sind es schon FFP2 und tlw. Testpflicht.
Sie hat jetzt viel zu überlegen, wie sie möglichst wenige Rücknahmen als große Erfolge verkaufen kann, darum dauert das so lange.

So macht man sich halt noch lockerer:
Sonder- Impftag in Schwerin, ganz spontan und komplikationslos.
Ich beglückwünsche Alle, denen gestern diese Möglichkeit eröffnet wurde sich mit J&J immunisieren zu lassen.
Was bleibt st ein Beigeschmack - warum gerade Schwerin, so unverhofft und in dieser Menge?
Im letzten Lagebericht ist ein Inzidenzwert von 32,6 und eine Impfquote von 1. Impfung 28,6 % und 2. Impfung von 11,7 %
benannt.... Zwei andere LK hätten es m.E. nötiger gebraucht.
Ein Schelm der Böses dabei denkt - aber geht nicht die Reha der MP zu Ende und damit der Wiedereinzug ins Schweriner Schloss....