NEUE INFEKTIONEN

Gesundheitsämter in MV melden 30 neue Corona-Fälle

Wegen einer Covid19-Erkrankung kamen am Mittwoch mehrere Menschen in die Krankenhäuser des Landes. Bei den neuen Infektionen ist ein Landkreis besonders betroffen.
In zwei Landkreisen von MV gilt weiter eine erhöhte Corona-Warnstufe. Die Zahlen sind am Freitag deutlich gestiegen.
In zwei Landkreisen von MV gilt weiter eine erhöhte Corona-Warnstufe. Die Zahlen sind am Freitag deutlich gestiegen. Marijan Murat
Neubrandenburg.

Die Corona-Zahlen in MV schwanken weiter. Am Freitag meldete das Landesamt für Gesundheit insgesamt 30 neue Fälle. Dabei handelt es sich um Bürger, die in MV wohnen und bei denen ein PCR-Test Spuren des Corona-Virus nachgewiesen hat.

Lesen Sie auch: Schule in Neubrandenburg wegen Corona geschlossen

Unstete Lage in den einzelnen Kreisen und Städten

In den vergangenen Tagen war die sogenannte Corona-Ampel in mehreren Bereichen des Landes auf Gelb gesprungen, weil die 7-Tages-Inzidenz auffällig anstieg. In Nordwestmecklenburg und in der Stadt Rostock hat sich die Lage wieder beruhigt. In Vorpommern-Greifswald, wo man am Freitag eine Panne bei der Meldung der Zahlen einräumte, und an der Mecklenburgischen Seenplatte bleibt es bei der erhöhten Warnstufe. An der Seenplatte wurden auch am Freitag auffällig viele Fälle gemeldet – bei 15 Menschen schlug der Test an. 

Lesen Sie auch: CDU-Chef von MV - Einheimische sind selbst schuld an Corona-Ausbrüchen

Mehr Menschen im Krankenhaus

Beim Landesamt geht man derzeit von gut 230 aktiven Fällen aus – basierend auf einer Schätzung. Seit der letzten Meldung am Donnerstagnachmittag wurden drei Menschen wegen einer Covid19-Erkrankung in ein Krankenhaus eingeliefert. In MV musste bislang gut jeder zehnte Einwohner, bei dem das Virus nachgewiesen wurde, stationär behandelt werden. Seit Mai gab es keinen Todesfall mehr, der mit Corona in Verbindung gebracht wurde.

Infektionslage in anderen Bundesländern

Seit Donnerstag gilt unter anderem die Stadt Berlin als Risikogebiet. Damit greifen strenge Regeln für die Einreise nach MV. Viele geplante Urlaube während der Berliner Herbstferien, die an diesem Wochenende beginnen, werden deshalb ausfallen. Ausnahmen von den Einreise-Auflagen soll es für Pendler geben – Details will die Landesregierung in Laufe des Abends bekannt geben.

Lesen Sie auch: Welche Regeln gelten jetzt für Berliner, die an die Ostsee wollen?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (6)

Neue Infektionen und mehrfache Tests am selben Patienten werden überhaupt nicht gesondert erfaßt. Es wäre interessant, die Quelle ihrer tollkühnen Vermutungen zu erfahren. Mit diesen überdramatisierten Fehldeutungen wird lediglich Regierungspropaganda betrieben.

Ohne neuen Test und Reha für "BOGDAN"

Mal wieder eine Lüge des drecksbraunen Reichbürgers.
Bogdan ist ein Fall für Ermittlungsbehörden.

Bez instrukcji?

Fragen an den Nordkurier:
1.Wie zuverlässig ist der PCR-Test
2.Weviel Prozent der positiv getesteten erkranken-1.leichte Erkältungssymptome
2.Mittlere symptome
3.schwere " - "
Jetzt sind Fakten gefragt,Schluß mit der Angstmacherei!

Es geht nicht um Angstmacherei/ aber wenn der Charité Berlin und Uniklinikum Frankfurt bedenklich sind, weil wir nicht genügend Pflegekräfte haben dann sollte man doch statt ständig auf PCR Tests und moderate Verläufe zu pochen helfen, die Zahlen nicht schneller steigen zu lassen, als notwendig /geht es darum wie viele einen schweren Verlauf haben? Sind 10 nicht so schlimm wie 100? Was für eine verquere Denke.