Bevor das Gewitter in MV ankam, hatte es bereits in Schleswig-Holstein für zahlreiche Feuerwehreinsätze gesorgt.
Bevor das Gewitter in MV ankam, hatte es bereits in Schleswig-Holstein für zahlreiche Feuerwehreinsätze gesorgt. Daniel Bockwoldt
Feuerwehreinsatz

Gewitter sorgt für Unfälle und Stromausfall in MV

Regen und starker Sturm ist manchen Autofahrern zum Verhängnis geworden. Umgekippte Bäume und Äste haben für Probleme gesorgt.
dpa
Klütz

Gewitter mit starken Sturmböen haben Mecklenburg-Vorpommern etwas Regen und kühlere Temperaturen gebracht. In Westmecklenburg gab es Unfälle und Schäden. Wie Polizei und Feuerwehr am Freitagmorgen mitteilten, wurden bei Unfällen nahe Klütz und auf der Autobahn 20 bei Schönberg (Nordwestmecklenburg) am Donnerstagabend zwei Menschen verletzt.

Lesen Sie auch: Nach tödlichem Unfall auf A20 bei Prenzlau Lkw-Fahrer gesucht

Bei Klütz stürzten bei Sturm eine Reihe von Bäumen und viele Äste auf die Landesstraße 01, so dass diese gesperrt wurde. Dabei wurden in der Region laut Polizei fünf Autos beschädigt. Bei einem Auto durchschlug ein Ast ein Panoramafenster im Autodach und verletzte einen Insassen. Die Straße L01 bleibe noch länger gesperrt. Auf der Autobahn 20 bei Schönberg überschlug sich bei Gewitter ein Auto in Fahrtrichtung Rostock, wobei ebenfalls ein Insasse verletzt wurde.

Außerdem mussten Bewohner in der Region Parchim zeitweise ohne Strom auskommen, weil ein Baum eine Stromleitung gekappt hatte. In Redefin (Ludwigslust-Parchim) schlug ein Blitz in ein kleines Gartenhaus ein, was daraufhin abbrannte. Die Temperaturen, die am Donnerstag noch auf bis zu 37 Grad im Nordosten geklettert waren, sanken auf etwa 23 Grad am Morgen im Westmecklenburg.

zur Homepage