ZEUGEN GESUCHT

Zwei Diebstähle an zwei Tagen in Greiswald

Am Freitag und Samstag wurde die Greifswalder Polizei zu zwei Diebstählen in Greifswald gerufen. Der erste Diebstahl endete erfolglos, beim zweiten zückte der Täter einen abgebrochenen Flaschenhals.
Am Wochenende musste die Greigswalder Polizei zu gleich zwei versuchten Diebstählen ausrücken.
Am Wochenende musste die Greifswalder Polizei zu gleich zwei versuchten Diebstählen ausrücken.
Greifswald.

In der Nacht von Freitag zu Samstag ging gegen 1 Uhr bei der Polizei die Meldung über eine versuchte räuberische Erpressung in der Greifswalder Innenstadt ein. Ein namentlich bekannter deutscher Tatverdächtige nahm sich in einem Spätkauf-Markt in der Greifswalder Innenstadt eine Getränkebüchse, stellte diese auf den Verkaufstisch und äußerte gegenüber dem Spätkauf-Mitarbeiter syrischer Herkunft, dass er diese jetzt mitnehme. Als der Mitarbeiter den 37- jährigen Tatverdächtigen auf die Bezahlung hinwies, holte der Tatverdächtige einen abgebrochenen Flaschenhals aus seiner Jackentasche und drohte dem Mitarbeiter.

Als ein junges Pärchen den Einkaufsmarkt betrat und die Situation erkannte, übernahm dieses die Bezahlung der Getränkebüchse. Anschließend verließen das Pärchen und der 37-jährige den Markt. Die eingesetzten Polizisten stellten den Tatverdächtigen in der Nähe des Geschäftes fest. Bei der Sachverhaltsprüfung verhielt sich der Tatverdächtige aggressiv und machte einen sehr verwirrten Eindruck , sodass ein Notarzt hinzugezogen wurde. Dieser veranlasste die Einweisung in eine psychiatrische Einrichtung. Alle beteiligten Personen wurden nicht verletzt.

Zeugenaufruf nach einem räuberischen Diebstahl im Rewe- Markt in Greifswald

Nur einen Tag zuvor, am Donnerstagabend gegen 20 Uhr, begaben sich drei männliche Personen in den Rewe Markt in der Lomonossowallee in Greifswald. Einer der männlichen Personen wollte den Einkaufsmarkt mit dem Einkaufskorb, in welchem sich seine mit Lebensmitteln vollgepackte Sporttasche befand, nicht über den Kassenbereich, sondern wieder über den Eingangsbereich verlassen. Er wurde von einer Rewe- Mitarbeiterin angesprochen, woraufhin der Mann ein mitgeführtes Messer in die Hand nahm und dieses in Richtung der Mitarbeiterin stieß. Anschließend zerrten beide an dem Einkaufswagen, bis der Mann ohne Diebesgut flüchtete. Die Frau wurde nicht verletzt.

Der Tatverdächtige wurde wie folgt beschrieben:

- ca. 20 Jahre

- kurze bedruckte Hose

- blauer oder türkisfarbener Kapuzenpullover oder Jacke

- blau/ schwarze Sporttasche der Marke „PUMA”.

Ein weiterer Mann der männlichen Personengruppe entwendete ebenfalls Waren aus dem Rewe- Markt und wird wie folgt beschrieben:

- ca. 25 Jahre

- kräftige Statur

- dunkle kurze Haare

- schwarzer Sportanzug

- schwarzes Basecap

- grüne Atemschutzmaske

- rote Sporttasche der Marke „Adidas”.

Die dritte männliche Person wurde wie folgt beschrieben:

- ca. 30 Jahre alt

- Brillenträger

- längere dunkle Haare

- dunkler Mundschutz

- grüne Hose

- blau/ grau karierte Jacke (Holzfällerjacke)

- dunkles Basecap

- dunkle Schuhe (Crocs)

Alle drei Personen waren augenscheinlich deutscher Herkunft. Die Polizei bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung. Sachdienliche Hinweise können unter 03834-5400 bzw. phr.greifswald@polmv.de oder bei jeder anderen Polizeidienststelle gegeben werden.

Auch interssant:  Tagestouristen dürfen weiter nicht nach MV reisen.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Greifswald

Kommende Events in Greifswald (Anzeige)

zur Homepage