AUTO AUF A20 GESICHTET

Google Street View erreicht Mecklenburg-Vorpommern

Aus Großstädten kennt man sie schon eine Weile, jetzt erreichen sie auch die Weiten Vorpommerns: Auf der A20 war am Donnerstag ein Auto von Google Street View unterwegs.
Gabriel Kords Gabriel Kords
Das Vermessungsfahrzeug von Google Street View war am Donnerstagmorgen auf der A20 zwischen Tessin und Sanitz unterwegs
Das Vermessungsfahrzeug von Google Street View war am Donnerstagmorgen auf der A20 zwischen Tessin und Sanitz unterwegs Nordkurier
Tessin.

Google Street View unternimmt derzeit offenbar Foto- und Vermessungsfahrten in Mecklenburg-Vorpommern: Eine Nordkurier-Crew hat am Donnerstagmorgen auf der A20 zwischen Tessin und Sanitz ein solches Fahrzeug überholt, das konstant mit 100 km/h auf der rechten Fahrspur unterwegs war. Auf dem Dach: Jede Menge aufwendige Fotografiertechnik

Google Street View ist bislang in Deutschland nur in wenigen Großstädten und mit Spezial-Projekten wie dem Anklamer Lilienthal-Museum präsent. Das Foto-Material vieler Aufnahmen in den Großstädten, bei dessen Entstehung es im Jahr 2010 massive Proteste von Datenschützern gegeben hatte, ist allerdings veraltet.

Wie wird wohl das Foto vom A20-Loch aussehen?

Seit geraumer Zeit sind nun wieder mehrere Internet-Konzerne wie eben Google und der Anbieter Here Maps, der mehrheitlich deutschen Autoherstellern gehört, mit Vermessungsfahrten beschäftigt. Diese beschränkten sich bislang aber weitgehend auf die Großstädte.

Derzeit gibt es noch keine Street-View-Bilder aus Mecklenburg-Vorpommern, auch nicht von der A20. Man darf insbesondere gespannt sein, wie wohl die Bilder vom A20-Krater aussehen werden...

Update 12 Uhr: Stellungnahme von Google - Street View ohne Street View

Auf Nordkurier-Anfrage hat eine PR-Agentur im Auftrag von Google klargestellt, dass die Fahrzeuge derzeit zwar in Deutschland unterwegs sind, aber trotz der Aufschrift keine Fotos für Google Street View schießen, sondern die Fahrten lediglich der Verbesserung des Kartenmaterials von Google Maps dienen. Für weitere Angaben wird auf diese Seite verwiesen. Demnach sind die Google-Autos von März bis November in Mecklenburg-Vorpommern unterwegs.

zur Homepage