NOCH TESTER GESUCHT!

Gratis monatelang Erdbereen essen – für die Forschung

Wie gesund und lebensverlängernd Erdbeeren sind, das wollen jetzt Wissenschaftler der Universität Rostock nachweisen. Dafür werden noch am Montag Probanden gesucht.
Die Universität Rostock will in einer Studie herausfinden, ob Erdbeeren natürliche Jungbrunnen sind.
Die Universität Rostock will in einer Studie herausfinden, ob Erdbeeren natürliche Jungbrunnen sind. (Symbolbild) Oliver Berg
Rostock ·

Für eine ungewöhnliche Studie der Universität Rostock werden aktuell 180 Probandinnen und Probanden gesucht. Die Teilnehmer sollen monatelang gratis Erdbeeren essen – und das in rauen Mengen: Bis zu 2,5 Kilogramm pro Woche müssen die Tester verputzen, so berichtet die Ostsee Zeitung. Studien-Sponsor ist Robert Dahl, Erdbeer-Bauer und Chef von „Karls Erlebnisdörfer“.

Die Rostocker Wissenschaftler Prof. Dr. Georg Füllen und Prof. Dr. Michael Walter untersuchen, wie die Inhaltsstoffe der Früchte im menschlichen Körper wirken. Im Fokus stehen vor allem die gesunden Polyphenole. Eines von ihnen, Fisetin, soll sogar das Altern verlangsam. „Und in Erdbeeren soll besonders viel Fisetin enthalten sein“, sagt Prof. Füllen. Diese Wirkung ist von US-amerikanischen Forschern bereits bei Mäusen nachgewiesen worden.

Erdbeer-Bauer Dahl erwägt, sollte sich Fisetin wirklich als Jungbrunnen erweisen, neu Sorten züchten, die besonders viel von dem möglichen Wunder-Polyphenol enthalten. Doch nicht alle Obst-Naschkatzen können an der Studie teilnehmen: Die Probanden rund um Rostock müssen gesund und mindestens 45 Jahre alt sein. Nur noch bis zum 10. Mai können Interessierte sich anmelden. Zur Anmeldung gehts hier lang.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

zur Homepage

Kommentare (1)

Umsonst essen. Hier ist Schlaraffenland muss nach Rostock.