MV WERFTEN

Großer Andrang bei Impfaktion in Wismar

Fast 2000 Impfdosen standen für eine Impfaktion in den MV Werften zur Verfügung. Mit einem ausgeklügeltem Konzept hat man es geschafft, den großen Andrang zu bewältigen – und es gab noch einen Bonus.
dpa
Wismar: Ein Mann wird von einer Arzthelferin in der für diesen Tag in ein Impfzentrum umfunktionierten Betriebskantine de
Wismar: Ein Mann wird von einer Arzthelferin in der für diesen Tag in ein Impfzentrum umfunktionierten Betriebskantine der MV Werften mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson gegen das Coronavirus geimpft. Gregor Fischer
Jeder Bürger konnte sich zuvor auf einem Internetportal für einen Termin anmelden.
Jeder Bürger konnte sich zuvor auf einem Internetportal für einen Termin anmelden. Gregor Fischer
So war es möglich, dass das Schiffbau-Unternehmen gemeinsam mit dem Hals-Nasen-Ohren-Arzt Michael Salz an einem Tag viele
So war es möglich, dass das Schiffbau-Unternehmen gemeinsam mit dem Hals-Nasen-Ohren-Arzt Michael Salz an einem Tag viele Impftermine mit dem Vakzin von Johnson & Johnson anbieten konnte. Gregor Fischer
Ein kurzer Blick auf das riesige Kreuzfahrtschiff „Global 1” war auch möglich.
Ein kurzer Blick auf das riesige Kreuzfahrtschiff „Global 1” war auch möglich. Gregor Fischer
Die Termine waren schnell vergeben.
Die Termine waren schnell vergeben. Gregor Fischer
Wismar ·

Bei einer großen öffentlichen Corona-Impfaktion bei den MV Werften in Wismar sind am Sonntag rund 1900 Menschen gegen das Virus geschützt worden. Insgesamt standen nach Angaben des Wismarer HNO-Arztes Michael Salz knapp 1900 Impfdosen des Herstellers Johnson & Johnson zur Verfügung.

Mehr lesen: Ein neuer Corona-Fall am Sonntag in MV – Inzidenz sinkt weiter

Jeder Bürger konnte sich auf einem Internetportal für einen Termin anmelden. Allerdings war die Terminliste rasch voll, so dass eine Nachrückliste angelegt worden sei.

Made with Flourish

 

In 13 Kabinen gleichzeitig geimpft

Den Angaben zufolge hatte Salz die Impfdosen bestellen können und war auf der Suche nach einem geeigneten Ort, um in kurzer Zeit möglichst viele Impfungen vorzunehmen. Daraufhin erklärte sich MV Werften bereit und funktionierte für diesen Tag die Betriebskantine um. Insgesamt gab es dort 13 Kabinen, in denen gleichzeitig geimpft wurde. Beim Impfstoff von Johnson & Johnson ist nur eine Impfung notwendig.

Mehr lesen: Viele Urlaubsländer sind keine Corona-Risikogebiete mehr

Aus Hygienegründen gab es auf der Werft beim Wegekonzept ein Einbahnstraßensystem. Der Weg war allerdings so angelegt, dass ein Blick in die Dockhalle und damit auf das „Global”-Schiff möglich war. Das riesige Kreuzfahrtschiff „Global 1” soll im kommenden Jahr ausgeliefert werden.

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Wismar

zur Homepage