METERHOHE FLAMMEN

Großer Brand in Wismarer Einkaufszentrum

Den anrückenden Feuerwehrleuten schlugen meterhohe Flammen aus dem Dach des Einkaufszentrums entgegen. Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden, der Schaden ist hoch.
dpa
Rund 100 Einsatzkräfte rückten zu einem Brand in Wismar an.
Rund 100 Einsatzkräfte rückten zu einem Brand in Wismar an. Freiwillige Feuerwehr Wismar Friedenshof
Wismar.

Ein Brand in einem Einkaufszentrum in Wismar hat einen geschätzten Sachschaden von rund 500.000 Euro verursacht. Das Feuer war nach Polizeiangaben am späten Dienstagabend aus zunächst ungeklärter Ursache in dem Gebäude ausgebrochen, in dem ein Lebensmittel-Discounter und mehrere kleinere Geschäfte untergebracht sind.

Als die Freiwillige Feuerwehr Wismar eintraf, schlugen bereits meterhohe Flammen aus dem Gebäudedach. Rund 100 Einsatzkräfte waren etwa vier Stunden mit den Löscharbeiten beschäftigt, wie die Polizei am Morgen mitteilte.

Deutliche Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung

Alle Geschäfte waren bereits geschlossen, als das Feuer ausbrach. Verletzt wurde niemand. Die Läden sind infolge der Löscharbeiten und zerstörter Zugangswege unbenutzbar.

Bei der Untersuchung ergaben sich nach Angaben des Gutachters deutliche Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit.  Die Kriminalpolizei sucht nun Zeugen, die insbesondere nach Schließung des Einkaufszentrums um 20 Uhr bzw. nach Feststellung des Brandes um 22.30 Uhr etwas Verdächtiges beobachtet haben. Hinweise nimmt das Polizeihauptrevier unter der 03841/2030 entgegen.

Wer im benannten Zeitraum vor Ort Foto- oder Videoaufnahmen gemacht hat, wird gebeten, der Polizei diese für die weiteren Ermittlungen zur Verfügung zu stellen. Die Aufnahmen können unter www.hinweisportal.de hochgeladen werden.

Auch in Güstrow hat es am Dienstagabend gebrannt, nach den Löscharbeiten wurde eine Leiche in dem Haus gefunden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Wismar

Kommende Events in Wismar (Anzeige)

zur Homepage