MV Werften

Haben Mega-Kreuzfahrtschiffe im Corona-Zeitalter eine Zukunft?

500 Millionen Euro an staatlichen Geldern flossen in die vorläufige Rettung des Unternehmens. Doch welche Perspektiven haben die MV Werften?
Ein Hotel mit 20 Stockwerken: Die „Global Dream“ wird derzeit in Wismar gebaut. Im Jahr 2022 soll das riesige Kreu
Ein Hotel mit 20 Stockwerken: Die „Global Dream“ wird derzeit in Wismar gebaut. Im Jahr 2022 soll das riesige Kreuzfahrtschiff fertig sein – doch wie geht es dann auf den MV Werften weiter? Gregor Fischer
Schwerin

Die Runde in dieser Woche war hochrangig besetzt. Harry Glawe und Reinhard Meyer, Wirtschafts- und Finanzminister in Mecklenburg-Vorpommern, Ullrich Nußbaum, Staatssekretär aus dem Bundeswirtschaftsministerium in Berlin sowie die Geschäftsführung der MV Werften und die Genting-Bosse aus Hongkong waren zusammen gekommen, um abzuklopfen, in welches Fahrwasser das Schiffbauunternehmen manövriert werden muss, um dauerhaft genug Wasser unter dem Kiel zu haben.

Lesen Sie auch:...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

zur Homepage