Unsere Themenseiten

Zwei Verletzte

:

Häftling attackiert Wärter in Bützow

Der Gefangene soll bereits zuvor aggressiv aufgefallen sein.
Der Gefangene soll bereits zuvor aggressiv aufgefallen sein.
Bernd Wüstneck

Der Gefangene soll bereits zuvor aggressiv aufgefallen sein. Bevor er schlimmeren Schaden anrichten konnte, wurde er gestoppt.

Bei einer gewalttätigen Auseinandersetzung im Gefängnis in Bützow (Landkreis Rostock) sind zwei Wärter verletzt worden. Wie ein Sprecher des Schweriner Justizministeriums sagte, soll ein als aggressiv bekannter Häftling die Beamten am Donnerstag attackiert haben. Andere Angestellte konnten den Häftling stoppen. Die genauen Umstände des Vorfalls seien noch unklar.

Die angegriffenen Gefängniswärter wurden in einer Klinik kurzzeitig medizinisch versorgt. Die Gefängnisstation sei zu der Zeit des Vorfalls vollständig mit Beamten besetzt gewesen. In Bützow verbüßen die Straftäter mit den schwersten Vergehen ihre Strafen.

Kommentare (1)

Alltag in deutschen Gefängnissen. Sagt der Knasti zum Wärter: "Wenn du mir morgen meine Drogen beorgst bekommst du auch keine Haue! Verstanden???" In den Gefängnissen werde alle mit Samthandschuhen angefasst. Der Knasti hat mehr Rechte, als der dort die Schlüsselgewalt hat. Und es bleibt immer noch die Frage offen, wie Rauschgift in diese so gut gesicherten Mauern kommt! Danke Frau Deutsch-Justitia!