JVA BÜTZOW

Häftlinge melden Corona-Ausbruch im Gefängnis

Erneut Aufregung um die JVA Bützow: Dort soll es nach Angaben von Inhaftierten unkontrollierte Corona-Fälle geben. Das Ministerium dementiert die Vorwürfe.
Blick in einen Zellentrakt der Justizvollzugsanstalt Bützow
Blick in einen Zellentrakt der Justizvollzugsanstalt Bützow Jens Büttner
Butzow ·

Die Meldungen kamen im Abstand von 24 Stunden: Zunächst gab es am Wochenende direkt aus der JVA in Bützow von Inhaftierten die Nachricht, dass sich das Coronavirus innerhalb der Zellentrakte ausbreiten würde. Einen Tag später wurde die Meldung von einem Ex-Häftling bestätigt. Damit nicht genug: Die Isolation der betroffenen Häftlinge würde nicht funktionieren – Infizierte und Nicht-Infizierte würden sich gegenseitig begegnen und auch noch per Hand abschlagen – so die Informationen aus dem Innenleben der Zellentrakte.

Gleichzeitig warfen Inhaftierte dem Personal vor, sich nicht an die vorgeschriebene Maskenpflicht zu halten.

Ministerium spricht von „Fehlinformationen”

Mit den Meldungen aus der JVA konfrontiert, reagierte das Justizministerium in Schwerin mit Unverständnis und sprach von einer „Fehlinformation“. In den Justizvollzugsanstalten von Mecklenburg-Vorpommern sei seit knapp einem Jahr eine Corona-„Firewall“ sehr erfolgreich installiert. Das bedeute: Jeder Gefangene, der neu aufgenommen werde komme zunächst in eine abgeschottete Quarantänestation und werde getestet, teilte das Ministerium mit. „In genau diesen Quarantänestationen gab es von Dezember bis jetzt insgesamt drei positiv getestete Gefangene, die sich außerhalb der Anstalt infiziert haben und die Quarantänestation erst verlassen konnten und können, wenn sie tatsächlich corona-frei sind“, sagte der Sprecher.

Und noch etwas teilte das Ministerium mit: Die Maskenpflicht bei den Bediensteten werde von der Anstaltsleitung kontrolliert.

Weiterlesen: Politisches Nachspiel nach Häftlings-Tod in Bützow

Corona-Update per Mail

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Butzow

zur Homepage