SEENOTRETTER

Haikutter vor dem Darß mit neun Menschen an Bord havariert

Das war knapp: Seenotretter haben verhindert, dass ein Traditionsschiff auf dem Darß strandet. Neun Menschen waren an Bord, als das Schiff dem Strand gefährlich nahe kam.
Die Seenotretter nahmen das Traditionsschiff in Schlepptau.
Die Seenotretter nahmen das Traditionsschiff in Schlepptau. Seenotretter
Darßer Ort ·

Neun Besatzungsmitglieder eines zum Traditionsschiff umgebauten ehemaligen Fischkutters verdanken Seenotrettern das glückliche Ende ihrer Reise.

Wie die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) weiter mitteilte, alarmierte die Besatzung der gut 22 Meter langen „Elida“ (Heimathafen Kiel) gegen 13.35 Uhr die Seenotretter. Sie meldete Probleme mit der Brennstoffleitung und bat um Unterstützung. Zu diesem Zeitpunkt befand sich der Haikutter* etwa neun Seemeilen (rund 16 Kilometer) östlich von Darßer Ort.

Mehr lesen: ▶ Unwetter in MV Gullis laufen über und Keller voll

Der im Nothafen Darßer Ort stationierte Seenotrettungskreuzer „Theo Fischer” nahm Kurs auf den Havaristen. Als die Seenotretter bei der „Elida“ eintrafen, wehte ein kräftiger Nordostwind der Stärke 5 (rund 40 km/h Windgeschwindigkeit) und trieb das etwa 40 Tonnen verdrängende Schiff gefährlich nahe vor den Strand östlich von Zingst. „Ohne unser Eingreifen wäre der Kutter höchstwahrscheinlich gestrandet“, berichtet Vormann Frank Weinhold.

Spaziergänger haben geholfen

Es gelang den Seenotrettern jedoch, eine Schleppleine zu übergeben. Sie nahmen den hilflos treibenden Havaristen auf den Haken und schleppten ihn rechtzeitig aus der Gefahrenzone. Im engen Hafenbecken des Nothafens Darßer Ort war dann einiges an Manövriergeschick gefragt, um den antriebslosen Haikutter sicher an die Pier zu legen.

Mehr lesen: Frau gerät beim Stehpaddeln auf der Ostsee in Seenot

„Beim Anlegen haben uns einige zufällig vorbeikommende Spaziergänger unterstützt und mit vereinten Kräften an den ausgebrachten Leinen gezogen“, bedankt sich Vormann Weinhold für die spontane Hilfe.

*„Haikutter wird in Deutschland ein bestimmter Typus dänischer Fischereifahrzeuge genannt, von dem zwischen etwa 1900 und 1940 über 9.000 Stück gebaut wurden.” (Quelle: Wikipedia)

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Darßer Ort

zur Homepage