Halloween wird dieses Jahr unter speziellen Bedingungen stattfinden müssen, falls überhaupt.
Halloween wird dieses Jahr unter speziellen Bedingungen stattfinden müssen, falls überhaupt. Maxi Strasen
Corona-Beschränkungen

Halloween-Touren – das empfehlen Gesundheitsämter

Am Montag kommt der Teil-Lockdown in Deutschland. Sollten Eltern und Kinder dennoch zu Halloween losziehen? Das sagen Gesundheitsämter dazu.
dpa
Rostock

Angesichts der Ausbreitung der Corona-Pandemie haben verschiedene Gesundheitsämter in Mecklenburg-Vorpommern die Teilnehmer von Halloween-Touren zu erhöhter Vorsicht aufgerufen. „Prinzipiell sind solche Ausflüge unter Einhaltung der Quarantäneregeln möglich – dafür sollte aber auf jeden Fall elterliche Aufsicht gegeben sein”, sagte beispielsweise der Sprecher der Kreises Nordwestmecklenburg, Christoph Wohlleben. Der Kreis Mecklenburgische Seenplatte empfahl mit Blick auf die rasante Pandemie-Ausbreitung, auf die Halloween-Klingeltouren von Haustür zu Haustür besser zu verzichten.

Lesen Sie auch: Zweites Risikogebiet und weiterer Toter in MV

Die Kinder und Jugendlichen sollten nicht in großen Gruppen unterwegs sein und überall die notwendigen Abstände einhalten, sagte die Sprecherin des Landkreises Vorpommern-Rügen, Stefanie Skock. Abraten oder verbieten wolle der Kreis die Touren aber nicht: „Insbesondere für Kinder ist es wichtig, dass nicht das ganze soziale Leben ausfällt”, sagte sie. Zudem sollten nur verpackte Süßigkeiten ausgegeben und in Empfang genommen sowie Häuser und Wohnungen nicht betreten werden. „Wir appellieren in diesen Tagen ganz deutlich an die Eigenverantwortung der Familien. Insbesondere ältere Menschen, bei denen Kinder gerne an Halloween klingeln, sollten unbedingt geschützt werden.”

Vollmond zu Halloween

Für alle, die den Kindern trotzdem eine Freude machen wollen – auch unter Wahrung der Abstandsregeln, gibt es hier einen Zettel vorbereitet, der an der Haustür angebracht werden kann. So wissen die Kinder, wie sie doch noch an die begehrten Süßigkeiten kommen.

Mehr lesen: Landkreis Rostock verschärft Corona-Regeln

Sollten sich Eltern dazu entschließen, ihre Kinder nicht auf Tour zu schicken: Kinder können am Samstag unter einem „Blue Moon” Halloween erleben. In den Abendstunden steht der Vollmond am Himmel. Der „blaue Mond” ist nach Angaben der Vereinigung der Sternfreunde in Deutschland kein astronomisches Phänomen, sondern ein kalendarisches. Der Mond leuchte nicht blau und sehe nicht anders aus als sonst. „Als „Blue Moon” wird im englischen Sprachgebrauch der zweite Vollmond innerhalb eines Kalendermonats bezeichnet.” Im Oktober war der erste Vollmond am 1. des Monats und der zweite folgt an diesem Samstag um 15.49 Uhr.

Anders als bei einem Supervollmond wird die Ausgabe am Samstag den Sternfreunden zufolge eher eine kleine Variante: Es ist aufgrund der Erdferne der kleinste Vollmond in diesem Jahr. Den sollte man sich besser auch von zuhause aus ansehen.

Zurück nach MV

Wir informieren Sie bei aktuellen Entwicklungen und Entscheidungen über die Reisebeschränkungen für Zweitwohnsitzler in Mecklenburg-Vorpommern per E-Mail.

Keine Sorge, das Angebot ist für Sie kostenlos und mit keinerlei Verpflichtungen verbunden.

zur Homepage