Flächen-Zuwachs
Hanf-Anbau auf fast 400 Hektar in MV

In Mecklenburg-Vorpommern wächst in diesem Jahr auf 391 Hektar Hanf.
In Mecklenburg-Vorpommern wächst in diesem Jahr auf 391 Hektar Hanf.
Kai Horstmann

46 Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern bauen Hanf an. Die Anbauflächen sind in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen.

In Mecklenburg-Vorpommern wächst in diesem Jahr auf 391 Hektar Hanf – ganz legal. Mit dem Anbau von Nutzhanf beschäftigen sich 46 Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern, wie aus der Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der AfD-Landtagsfraktion hervorgeht.

Der Anbau hat demnach in den letzten Jahren zugenommen: „Die jährliche Anbaufläche unterlag im Zeitraum seit 2008 starken Schwankungen”, heißt es in der Antwort. „Die Anbaufläche nahm von 2008 von circa 280 Hektar bis zum Jahr 2012 auf null Hektar ab, um dann diskontinuierlich auf den heutigen Umfang zuzunehmen.”

Hanf, aus dem Marihuana beziehungsweise Haschisch gewonnen werden kann, wird als Nutzhanf mit geringerm Wirkstoffgehalt nach Angaben des Deutschen Hanfverbandes seit 1996 in Deutschland wieder legal angebaut. Die Anbauflächen wachsen kontinuierlich, wie es auf der Internetseite des Verbandes heißt. Hanffasern werden demnach unter anderem für Verbundwerkstoffe und Dämmstoffe genutzt.